FETTKAKAO feiert zehnjähriges Jubiläum

Bands und Acts wie MILE ME DEAF, PLAIDED, STEFANIE SOURIAL, JUST FRIENDS AND LOVERS, LONLEY DRIFTER KAREN, A THOUSAND FUEGOS, DOT DASH, LIME CRUSH, CRAZY BITCH IN A CAVE, TIRANA oder SEX JAMS stehen vielleicht für vieles, nur nicht für eines: den gewöhnlichen Massensound. Was sie gemeinsam haben? Sie haben alle ihre musikalische Heimat bei FETTKAKAO gefunden. Das von ANDI DVOŘÁK gegründete und betriebene Wiener Label für den etwas anderen und mehr aneckenden Klang. Und das nun schon seit zehn Jahren. Grund genug also für ein ausgelassenes Jubiläumsfest. Mit Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen und einer Filmpremiere („My Secret World, The Story of Sarah Records“) geht dieses vom 9. bis zum 12. September in verschiedenen Locations in Wien über die Bühne. Für das Open-Air-Konzert in der ARENA in Wien am 11. September – mit unter anderem GOLDSOUNDZ, CRAZY BITCH IN A CAVE, ANA THREAT – sowie für LIME CRUSH und PRIESTS im Dreiraum der ARENA verlost mica – music austria 2 x 2 Karten. Senden Sie bei Interesse bitte eine E-Mail an office @musicaustria.at, Betreff: Fettkakao.

Nun, wer unbedingt das musikalisch Gefällige und glatt polierte Gewöhnliche sucht, wird bei Fettkakao wohl eher nicht fündig werden. Dafür setzt Labelboss Andi Dvořák einfach zu sehr auf die Eigenwilligkeit, Offenheit und bewusste Unangepasstheit der einzelnen Künstlerinnen und Künstler. Sich seit Anbeginn nicht auf einen bestimmten musikalischen Stil festlegend, zeigt sich das 2005 gegründete Label eigentlich zu allen Seiten hin offen und überaus vielfältig. Es wird vor allem der DIY-Gedanke hochgehalten und die Nische abseits des Popmainstreams zum ausgewählten Arbeitsfeld erklärt.

Hört man sich durch die bisherigen Veröffentlichungen – und diese sind in ihrer Zahl keine wenigen mehr –, erkennt man den großen Willen aller Acts zu einem hohen Maß an Eigenständigkeit, die im Ergebnis letztlich wirklich viele, viele spannende Blüten treiben lässt. Der ungehobelte und rohe Punk aus der Garage findet sich im Label-Katalog ganz selbstverständlich ebenso wieder wie auch das mehr künstlerisch angehauchte Elektronische und das schräge (Indie-)Poppige. Darüber hinaus entstammen einige der Acts auch aus dem Queer-Umfeld, ein Umstand, der das ohnehin schon sehr breite musikalische Spektrum von Fettkakao zusätzlich erweitert.

Andi Dvořák fährt mit seiner programmatischen Ausrichtung offenbar ganz richtig. Fettkakao ist ein Label, das definitiv den etwas ausgefalleneren Musikgeschmack bedient und genau aus diesem Grund auch zu einem unverzichtbaren Teil der heimischen Musikszene geworden ist.

Michael Ternai

FESTKAKAO 2015

7. September 2015
Size Matters Raum Für Kunst und Film
Margaretenstraße 110, 1050 Wien

Ausstellung mit:
Patrick Weber, Veronika Eberhart, Heti Prack, Christian Egger

Vernissage:
Brooke’s Bedroom

9. September 2015
Elektro Gönner
Mariahilfer Straße 101, 1060 Wien

Stefanie Sourial
DJs Friedl & Andi Fettkakao

10. September 2015
Schikaneder Kino
Margaretenstraße 24, 1050 Wien

Österreichpremiere:
My Secret World, The Story of Sarah Records
DJ Costa Caspary

11. September 2015
Arena Wien
Baumgasse 80, 1030 Wien

Open Air
Goldsoundz
Ana Threat
Crazy Bitch in A Cave
Dubais

Dreiraum
Lime Crush
Priests (Washington, DC)
DJ SassyBoy
DJ Mayer

12. September 2015
Fluc Wien
Praterstern 5, 1020 Wien

Cry Baby
Gran
DJ Phil Spass
DJ Dubais aka Selector Spliffster Nancy

Links:
Fettkakao