Christoph und Lollo in Bad Zell

Seit mehr als zehn Jahren treten Christoph Drexler und Lollo Pichler mit einem spontan improvisierten Programm aus schlecht auswendig gelernten Liedern und grotesken Zwiegesprächen auf. Am 10. November sind FM4-Kult-Liedermacher zu Gast in der Bong Bar in Bad Zell und präsentieren ihr inzwischen fünftes Album mit dem Titel “Hitler, Huhn und Hölle!”. Man darf gespannt sein.

Es gibt inzwischen nicht wenige, die behaupten Christoph und Lollo seien Kabarettisten, beinhaltet ihre musikalische Welt doch nicht selten auch Ausflüge in dieses Kleinkunstfach. Sie selbst halten sich aber immer noch für Musiker, die ihre Geschichten in die Welt hinaustragen wollen. Ob nun Kabarettisten oder Musiker, für eingefleischte Fans des Duos ist die Bezeichnung des Stils schlicht nebensächlich und irgendwie müssen die Beiden ja durchs Leben kommen. Sie singen Lieder über Skispringer, Aschermittwoch, Baumeister, Archäoastronomen, Geschwister berühmter Fernsehtiere, Snowboarder, Globalisierung und Wurstbrot. Dazwischen reden sie über Langeweile, Einsamkeit, Trostlosigkeit und Tod.

 

Tatsächlich haben Christoph und Lollo auf ihren ersten drei Alben ausschließlich über fiktive Probleme und Vorlieben real existierender, mehr oder weniger, bekannter Schispringer gesungen. Und das vor allem in äußerst unterhaltsamer und kurzweiliger Weise. Ein Umstand der den beiden Musikern auch zu einer gewissen Popularität verhalf. Mittlerweile wurde das Repertoire aber auch um andere Themen erweitert. Schließlich gibt es ja von denen genug. Ihr viertes Album “Trotzdemtrotz” schaffte es beim letztjährigen Protest Song Contest auf den zweiten Platz.. In eine ähnliche Kerbe schlägt nun auch der brandaktuelle Output “Hitler, Huhn und Hölle!”, der einmal mehr beweist, dass Humor und gute Musik nicht immer unüberwindbare Gegensatzpaare bilden müssen. (mm)

 

Fotos Christoph und Lollo: Ingo Pertramer

 

Link:
Christoph und Lollo