Pure Chlorine – „sorry that I smashed your ego“

Pop-Punk-Blickwinkel und klare Ansagen mit, beziehungsweise auf, “sorry that i smashed your ego” PURE CHLORINE aka CLAUDIA BRUCKNER veröffentlichte am 13.5 ihre neue EP auf soda. mit himbeer records. 

Pure Chlorines Pop-Punk ist studio-lastiger und vielschichtiger als mensch daran gewöhnt ist. Trap-Drops wechseln sich mit eingespielten Trompeten und einem Rap-Feature von Glazed Curtains ab. Die präsente Stimme Pure Chlorines und ihre (englischen) Texte binden die abwechslungsreichen Elemente der vier diversen, in Zusammenarbeit mit dem Produzenten David Graf entstandenen, Songs zusammen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

Pure Chlorine is sick of a lot of things und rechnet mit allen “toxic relationships und fake friends” ab. Shoutouts gehen auf der EP an die ‚Toxic People‘ raus, die die Inspiration für den Vibe gegeben habe. Diese Post-Lockdown Befreiung von negativen Lebenselementen geben vor allem auf dem Track „Ego“ den treibenden Ton an, wo die E-Gitarren auch am verdichteten sind, während die zweite Single „Fool“ hingegen schon eher Richtung Radio-Pop geht. Der selbstbestimmte Umgang mit der eigenen Verletzlichkeit umrahmt und durchzieht die Musik: „I’m not sorry / Thank you and goodbye“.

Samuel Obernosterer

++++

Konzerte
10.6.22 EP Release Show @B72, Wien
25.6.22 88.6 Bühne @Donauinselfest, Wien
23.7.22 Glacis Open Air Magdeburg, Deutschland

++++

Links
Pure Chlorine
Pure Chlorine (Instagram)
Pure Chlorine (Facebook)
soda. mit himbeer records