"Orquestra Sinfónica do Porto" präsentiert Mitterer-Uraufführung und Mahler im Konzerthaus

Das „Orquestra Sinfónica do Porto“ spielt in einem Galakonzert am 4. September im Großen Saal des Wiener Konzerthauses die Symphonie Nr. 1 von  Gustav Mahler  und eine Uraufführung des österreichischen Komponisten Wolfgang Mitterer, der heuer im Rahmen des Österreich-Schwerpunktes als Artist in Residenz in Porto arbeitete. Ergänzt wird das Programm durch die österreichische Erstaufführung eines Werkes des portugiesischen Komponisten Daniel Moreira. Es dirigiert der Chefdirigent des Orchesters Christoph König. Das Konzert findet unter dem Ehrenschutz von Dr. Heinz Fischer,  Bundespräsident der Republik Österreich, und Prof. Aníbal Cavaco Silva, Präsident der Republik Portugal, statt. Mit dem ersten Gastspiel des „Orquestra Sinfónica do Porto“ in Österreich präsentiert sich Porto als Musikstadt auf höchstem Niveau.

Orquestra Sinfónica do Porto wurde 1997 gegründet. Das Orchesterrepertoire umfasst symphonische Werke von der Klassik bis ins 21. Jahrhundert.  Seit Eröffnung des „Casa da Música“ im April 2005 ist das Orchester dort beheimatet. Die Gründung von Casa da Música geht auf das Kulturhauptstadt-Jahr 2001 in Porto zurück. Es ist das erste und einzige Haus in Portugal, das sich ausschließlich der Präsentation und Förderung von Musik widmet. Casa da Música ist offen für alle Musikstile – von Klassik bis Jazz, von Elektronik bis Fado.  Entworfen wurde das aufsehenerregende Gebäude im Herzen Portos von Rem Koolhaas und Ellen Van Loon vom Rotterdamer Büro OMA, das Logo hat der österreichische Star-Designer Stefan Sagmeister kreiert.

Wolfgang Mitterer Orgel
Christoph König Dirigent
Daniel Moreira From Dawn to Twilight over Zabriskie Point (Homage to William Turner)
(Österreichische Erstaufführung)
Gustav Mahler Blumine (aus Symphonie Nr. 1)
Wolfgang Mitterer 15 minutes for 13 morphs, für Orgel und Orchester (Uraufführung)
Gustav Mahler Symphonie Nr. 1

http://www.casadamusica.com
http://www.konzerthaus.at