Internationales Clubevent Yellow Lounge kommt nach Salzburg

Salzburg ist international ein Begriff, der wie wenige sonst mit klassischer Musik und Hochkultur verbunden wird. Leider gelingt es aber nicht immer, dass dieser Funke auch auf eine jüngere Generation überspringt. “Als Kulturreferent ist es mein Ziel, der klassischen Musik über alle Altergruppen die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient. Gerade in Salzburg ist es besonders wichtig, die jüngere Generation wieder für den Jazz und für die so genannte ernste Musik zu begeistern, denn dabei geht es um unser Publikum von morgen in den Konzertsälen”, erklärte am 6. Mai, Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. David Brenner bei einem Informationsgespräch zur Vorstellung des Projektes Yellow Lounge Salzburg.

“Klassik soll in einem frischen, unverbrauchten Format präsentiert werden, das ein junges Publikum direkt anspricht und Top-Künstler abseits vermeintlich elitärer Großveranstaltungen live auf die Bühne bringt. Das alles an neuen Orten, die Jugendlichen vertraut sind und in Club-Atmosphäre”, so Brenner weiter. Mit der Yellow Lounge kommt ein international bekanntes Club-Event erstmals nach Österreich und wird vorläufig exklusiv in Salzburg zu erleben sein.

“Die Verschmelzung von Klassik, DJ-Musik und Club-Sound macht die Yellow Lounge zu einer neuen Kunstform, wie sie ein junges Salzburger Publikum bisher noch nicht kennt, fasste Kulturreferent David Brenner das Konzept des Projekts Yellow Lounge, das am 27. Mai erstmals in Salzburg zu erleben sein wird, zusammen.

Die Erfolgsgeschichte der Yellow Lounge begann vor sieben Jahren in Berlin, als die Deutsche Grammophon/Universal Music dieses Projekt startete. Seither ist Yellow Lounge fixer Bestandteil der Berliner Szene und mittlerweile auch in Städten wie Frankfurt, Hamburg oder München etabliert. Auch in Rio, Tokio, Amsterdam und Kopenhagen hat die Yellow Lounge bereits Station gemacht und kommt auf Initiative von Kulturreferent Brenner nun nach Salzburg.

In Salzburg wurde das Konzept der Yellow Lounge weiterentwickelt, indem auch Salzburger Künstler und Ensembles wie das oesterreichische ensemble für neue musik (oenm) integriert wurden.

Zwei Veranstaltungen sind für dieses Jahr bereits fix:

Starten wird die Yellow Lounge Salzburg am 27. Mai 2011 mit dem internationalen Ausnahmekünstler Martin Grubinger und dem Percussive Planet Ensemble. Unterstützt wird er dabei von Stefan Obermaier und seinem Re:loaded-Projekt sowie von DJ Samir Köck und dem oenm.

Im Sommer (26. August) folgt die erfolgreiche Sopranistin Mojca Erdmann. Geplant ist auch, rechtzeitig zum Salzburger Jazzherbst eine internationale Jazz-Größe in die Yellow Lounge nach Salzburg zu bringen.

Die Yellow Lounge wird im Gusswerk stattfinden, das damit seit mehr als zwei Jahren erstmals wieder seine Türen für eine Publikumsveranstaltung öffnet.

Ein besonderes Augenmerk soll auch auf zeitgenössischer Musik liegen. Daher wird das oenm Salzburg ein fixer Bestandteil der Yellow Lounge Salzburg sein. “Die so genannte E-Musik, auch jene des 20. und 21. Jahrhunderts, ist für junge Menschen nicht attraktiv – ein Konzertbesuch mit all seinen gesellschaftlichen Etiketten ist für manche abschreckend, die Musik gilt als uncool, als ‘etwas für alte Leute‘”, sagte Alexander Kraus, der Geschäftsführer des oenm . oesterreichisches ensemble für neue musik: “Unser Anliegen ist es zu zeigen, dass gute Musik alles andere als langweilig ist. Die Salzburg Yellow Lounge ist ein Clubbing mit Musik auf höchstem Niveau, grenzüberschreitend von E nach U. Schwellenängste gegenüber bestehenden Konzertformen des klassischen Kulturlebens werden überwunden, in entspannter Lounge-Atmosphäre werden neue, spannende Erfahrungen mit klassischer und zeitgenössischer Musik möglich – die Salzburg Yellow Lounge wird das Publikum begeistern und ihm Lust auf mehr machen”, so Kraus. (LK/red.)

Mehr Infos: http://www.yellowlounge.at/