IMC (International Music Council) launcht neue Website

IMC (International Music Council) launcht neue WebsiteDieser Tage hat das International Music Council (IMC) seine neue Website gelauncht. Sie soll noch mehr Informationen über laufende Projekte beinhalten und den Blick auf das Tätigkeitsprofil die Ziele der von der UNESCO 1949 gegründeten Organisation schärfen. Seit heuer ist auch mica-music austria selbst Mitglied des IMC.

Das IMC ist ein im Jahre 1949 von der UNESCO ins Leben gerufenes globales Netzwerk, welches sich ausschließlich mit den Agenden der Musik beschäftigt. Es vereint internationale Experten, nationale Organisationen und Vereine wie auch KünstlerInnen aus aller Welt mit dem Ziel, die musikalische Vielfalt der Welt und die damit verbundenen kulturellen Grundrechte zu fördern und zu erhalten, unter einem gemeinsamen Dach. So unterstützt das International Music Council auch das von mica-music austria initiierte Projekt Fair Music, welches für mehr Fairness und Gerechtigkeit in der Musikwirtschaft eintritt.

IMC Executive Officer Silja Fischer: “Wir freuen uns ganz besonders, den Internet-Nutzern aktuelle Informationen aus allen Bereichen des internationalen Musiklebens zur Verfügung stellen zu können. Einen direkten Link gibt es natürlich zu unserem wöchentlichen e-bulletin, den IMC Music World News. Zum ersten Mal bieten wir unseren Mitgliedern auch einen geschlossenen Bereich, in dem sie Zugang zu wichtigen IMC-Dokumente und Mitgliedsinformationen haben. Ausserdem können die Mitglieder ihren Veranstaltungskalender selbst zusammenstellen und diesen ebenso wie Informationen über ihre Aktivitäten der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir sind überzeugt, dass das neue ,online Gesicht’ des IMC unserem weltweiten Wirken für die Interessen der Musik und der Musikschaffenden einen neuen Impuls verleihen wird.”


Nachfolgend die fünf vom International Music Council formulierte musikalische Grundrechte:
-the right for all children and adults to express themselves musically in full freedom;
-the right for all children and adults to learn musical languages and skills;
-the right for all children and adults to have access to musical involvement through participation, listening, creation, and information;
-the right for musical artists to develop their artistry and communicate through all media, with appropriate facilities at their disposal;
-the right for musical artists to obtain fair recognition and remuneration for their work.


Das IMC vereint unter seinem Dach 37 Musiknetzwerke wie Jeunesse Musical International, IGNM/ICSM, IAMIC (Dachverband der MICs), IAML (International Association of Musci Libraries) um nur einige zu nennen, die auch in Österreich vertreten sind, weiteres lokale Sektionen in 66 Ländern (Österreich: ÖMR).

mica – music austria ist neben seiner Mitgliedschaft auch im Executive Board mit Peter Rantasa als Vice President vertreten.