GRANADA – „Ge bitte!“

„Wenn BILDERBUCH DAVID BOWIE ist und WANDA die ROLLING STONES sind, dann sind GRANADA wohl die BEATLES“, prophezeite THOMAS PETRITSCH, Frontman von GRANADA, weit aus dem Fenster gelehnt, bereits 2016. Was als Auftragsarbeit für den österreichischen Film „Planet Ottakring“ begann, konnte sich zum eigenständigen Musikprojekt und mittlerweile zum Festival-Headliner entwickeln. Ihre Songs haben mehrere Millionen Plays auf YOUTUBE und SPOTIFY. Sie waren für zwei AMADEUS AWARDS nominiert und liefen in den deutschsprachigen Radiostationen auf und ab. Am 22. Juni 2018 erschien nun das zweite Album „Ge bitte!“ (Karmarama/Sony). Dabei sind sich GRANADA stilistisch wie textlich treu geblieben – dass sie an Reife gewonnen haben, hört man auch.

Wie schon das Debütalbum ist auch das neue Werk thematisch bunt durchmischt. „Ge bitte!“ hält Eindrücke, Stimmungen und subtile Kommentare fest, wechselt von einem Gedanken zum nächsten. Da gibt es das Sudern auf hohem Niveau in „Miad vom Tanzen“ und die existenzielle Sinnsuche im Song „Mallorca im Regen“. Und immer stehen die Leidenschaft, die Liebe zur Band und zur Musik an sich im Vordergrund. Die für Granada klassisch-fröhliche und lebensbejahende Nummer „Gin“ ist als Fortsetzung ihres Sommer-Hits „Pina Colada“ zu verstehen und winkt der heißen Jahreszeit springend, jauchzend und im Blumenkleid entgegen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

„Den Dunst der Zeit wird’s ned mehr wegwehen“

Albumcover "Geh bitte!"
Albumcover “Ge bitte!”

Was auch immer Granada beschäftigt – es wird musikalisch verarbeitet. So auch eine kritische Momentaufnahme unserer Zeit: „Die Stodt“ wird inhaltlich als kalt beschrieben, als ausgebrannt und trostlos. Im Musikvideo laufen weiß angemalte Statuen-Menschen als anonyme Masse durch eine ebenso farblose Landschaftskulisse. Die Botschaft ist klar: Wieso leben und lachen wir nicht wie Granada? Daher bleibt auch hier der Sound – vielleicht als Aufforderung – munter, rockig und positiv. Wer nicht auf den Text hört, könnte versehentlich an der falschen Stelle lachen, sofern es diese in puncto Humor überhaupt gibt.

Schmunzeln darf man auf jeden Fall bei der Nummer „Berlin“, in der eine gescheiterte Liebesbeziehung samt Minderwertigkeitskomplex besungen wird. Und wer ist schuld? Selbstverständlich „Scheiß Berlin“! Laut Petritsch ist der Song natürlich gleichzeitig eine Liebeserklärung an diese Stadt. Er schätze ihren Charakter und Charme ganz besonders, auch wenn sie diesmal als Sündenbock herhalten musste.

„Ge bitte!“ vereint Indie-Rock mit Akkordeon und Mundart-Texten, Humor, Tiefgang und Sommer-Feeling – Fans können sich somit beruhigt auf die bevorstehende Tour freuen. Für alle anderen: Wer sich schon nach dem nächsten Urlaub am Meer verzehrt und im Traum nur noch Cocktails am Strand schlürft, der gönne sich zur Einstimmung ebenfalls das neue Granada-Album! Und vielleicht Palmen am Balkon.

Julia Philomena

Granda Festivaltour
28.06.18 Nürnberg, St. Katharina Open Air (DE)
14.07.18 Regensburg, Festival (DE)
15.07.18 Würzburg, Fest am Stein (DE)
16.07.18 Passau, Eulenspiegel (DE)
20.07.18 Friedberg bei Augsburg, Südufer Festival (DE)
28.07.18 Chieming, Seewärts Festival (DE)
05.08.18 Weissenberg, Festival (DE)
09.08.18 Rothenburg ob der Tauber, Taubertal Open Air (DE)
17.8.18 Dornbach, Obstwiesenfestival (DE)
18.08.18 Hamburg, MS Dockville (DE)
01.09.18 Köln, C/O Pop (DE)

Herbst Tour 2018:
19.11.2018 Zürich, Bogen F (CH)*
20.11. 2018 Freiburg, Jazzhaus (DE)*
21.11. 2018 Stuttgart, Club im Wizemann (DE)*
22.11.2018 Wiesbaden, Kesselhaus (DE)**
23.11.2018 Hannover, Lux (DE)**
24.11.2018 Köln, Luxor (DE)**
26.11.2018 Dresden, Groove Station (DE)**
27.11.2018 Leipzig, Naumanns (DE)**
28.11.2018 Hamburg, Nochtspeicher (DE)**
29.11.2018 Berlin, Lido (DE)**
01.12.218 Ingostadt, Festival (DE)
02.12.2018 Regensburg, Mälzerei (DE)**
03.12.2018 Erlangen, E-Werk (DE)**
04.12.2018 Augsburg, Neue Kantine (DE)**
06.12.2018 Linz, Posthof (AT)*
07.12.2018 Graz Orpheum (AT)**
08.12.2018 Saalbach, Bergfestival (AT)
11.12. 2018 München, Muffathalle (DE)**
12.12.2018 Salzburg, Rockhouse (AT)**
15.12.2018 Wien, Arena (AT)*
* Gast: Saint Chameleon ** Gast: Bärenheld

Links:
Granada
Granada (Facebook)