Fritz Ostermayer wird 50

Fritz Ostermayer zählt heute wohl zu den stimmgewaltigsten Kulturkritikern des Landes. Nach ersten musikalischen Ausflügen in frühen Jahren im Burgenland, verschlug es den damaligen  “Noch-Teenager” auf  die Wiener Universität. Wenig später landete er schließlich beim Journalismus, dem er bis heute auch treu geblieben ist.

Im Laufe der Zeit schrieb er für den falter, später für den Standard, um letztendlich beim Radio unterzukommen. Beginnend bei der legendären Musicbox, ist Fritz Ostermayer inzwischen beim allerorts bekannten Jugendradio FM4 gelandet, wo er sich gemeinsam mit Thomas Edlinger für die Sonntagssendung “Im Sumpf” verantwortlich zeigt. Doch trotz seiner intensiven Journalistenkarriere hat er den Bezug zur Musik nie verloren. In regelmäßigen Abständen fungiert er immer wieder als Musiker, DJ oder Autor. Vor wenigen Monaten begeisterte er in New York bei den “Moving Patterns” das internationale Publikum. Mit einem öffentlichen Fest am 29. Juni im Rhiz begeht Fritz Ostermayer nun seinen 50. Geburtstag.

 

Foto: alfred schefberger