FM5 = 6

Alle Jahre wieder lädt der Verein Freies Magazin FM5 seine LeserInnen und Musikfans zum traditionellen Geburtstagsfest nach Baumgartenberg ins winterliche Oberösterreich. Auch heuer kann sich das Programm mehr als sehen lassen. So werden am 10. Jänner unter anderem Russkaja das Publikum, auch trotz der tiefen Temperaturen, zum Schwitzen bringen.

Ganze sechs Jahre ist es nun her, als sich einige junge Idealisten daran machten, ein Magazin ins Leben zu rufen, welches kritische Geister und ausgewiesene Musikliebhaber gleichermaßen begeistern sollte. Was anfänglich noch wie ein kühner Traum erschien, erweist sich heute als eine echte Erfolgsgeschichte. Zu einem fixen Bestandteil im Konzept des Vereins ist auch das alljährlich in Baumgartenberg stattfindende Geburtstagsfest geworden. Führt man sich einmal die Namen der in den vergangenen Jahren aufgetretenen KünstlerInnen vor Augen, erkennt man schnell, welchen Stellenwert das FM5 Magazin hierzulande inzwischen einnimmt.

 

Auch das diesjährige Programm dürfte keinerlei Wünsche offen lassen. Mit Russkaja führt eine der herausragenden und spannendsten Live-Bands als Headliner das hochkarätig besetzte Lineup an. Wohl auf keine andere heimische Formation trifft die Aussage, eine wahre Naturgewalt zu sein, so zu, wie auf dieses internationale Konglomerat an Musikern. Fast spielend gelingt es der siebenköpfigen Formation, das Publikum für sich zu gewinnen und zum Abfeiern und Abtanzen zu animieren. Ebenfalls mit dabei sind The Staggers, die bereits vor zwei Jahren für ausgelassene Stimmung beim Geburtstagsfest gesorgt haben. Für punkige Klänge stehen 3 Feet Smaller und eine höchst interessante Mischung aus Indie, Folk und Country bieten die Wiener a life a song a cigarette.

 

Eröffnet wird die Veranstaltung traditionsgemäß mit Konzerten zweier aus Oberösterreich stammender Bands. Geballten Rock gibt es bei Law Found Guilt aus Linz und frisch-fröhlichen Ska von den SkaBucks. Durch den Abend führt niemand geringerer als Austrofred.

 

 

FM5