Wirtschaft, Recht & Politik

mitderstadtreden# – Offener Brief der freien österreichischen Musikszene an die österreichische Bundesregierung

Die freie österreichische Musikszene – vertreten durch die Wiener Initiative mitderstadtreden – will mit dem offenen Brief die österreichische Bundesregierung auf die existenzbedrohende Situation ihrer Berufsgruppe aufmerksam machen. Sehr geehrte Damen und Herren der österreichischen Bundesregierung, mit diesem Brief weisen Künstler*innen der freien österreichischen Musikszene,… mehr lesen

Kulturrat Österreich: Wir müssen reden – Offener Brief zur Existenzsicherung in der Corona-Krise

Der KULTURRAT ÖSTERREICH richtet bezüglich der Existenzsicherung in der Corona-Krise einen offenen Brief an die österreichische Bundesregierung. Sehr geehrter Herr Bundesminister Mag. Gernot Blümel, sehr geehrter Herr Vizekanzler Mag. Werner Kogler, sehr geehrte Frau Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck, sehr geehrte Frau Staatssekretärin Mag.a Ulrike Lunacek,… mehr lesen

Österreichs Kulturszene ruft im Rahmen der Initiative #kunsterhalten ab sofort gemeinsam zu Spenden auf

Bild Die Antilope

Österreichs Kunst- und Kultursektor ist von der COVID-19-Pandemie besonders hart getroffen. Theater, Konzerthäuser und Museen mussten schließen, Sommerfestivals abgesagt werden. Über Monate fehlende Karteneinnahmen drängen viele große Kulturanbieter in eine angespannte finanzielle Lage und kleinere sogar an den Rand ihrer Existenz. Die neue Initiative #kunsterhalten… mehr lesen

Salzburger Veranstalter und die Corona-Krise

Saal Jazzit

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen zur Bewältigung dieser stellen die gesamte österreichische Wirtschaft und damit auch die heimische Musikwirtschaft in höchstem Maße vor große finanzielle Herausforderungen. Das seit Mitte März geltende Verbot von Veranstaltungen und die Schließung aller Lokale, Clubs, Veranstaltungsräume und gastwirtschaftlichen… mehr lesen

Österreichischer Musikfonds begrüßt Erhöhung der Fördermittel als richtigen ersten Schritt

Wien (OTS) –  „Die professionelle Musikproduktion und die Nutzung digitaler Vertriebschancen sind Basis für die Wettbewerbsfähigkeit und Vielfalt der österreichischen Musikbranche“, weiß MUSIKFONDS-Geschäftsführer HARRY FUCHS. Seit der Gründung des MUSIKFONDS im Jahr 2005 wurden nicht weniger als 820 Musikalben und 260 Konzerttourneen mit einem Gesamtbetrag… mehr lesen

Staatssekretärin Lunacek: 3,07 Mio. Euro mehr Förderungen für Musik- und Filmwirtschaft, Buch- und Verlagswesen sowie Bildende Kunst

Förderungen helfen Strukturen zu sichern, die die Beschäftigung von Künstlerinnen und Künstlern gewährleisten und deren Arbeit honorieren. Staatssekretärin ULRIKE LUNACEK erhöht die Bundesmittel für den Musikfonds um 420.000 auf 1 Million Euro. Förderangebot wird erweitert und den Anforderungen des Digitalmarktes angepasst. „Ich freue mich, dass… mehr lesen

Amadeus Austrian Music Awards 2020 – TV-Show in ORF 1 statt Live-Event

Die AMADEUS AUSTRIAN MUSIC AWARDS 2020 werden im Rahmen einer TV-Show verliehen, die wie geplant am 10. September in ORF 1 ausgestrahlt wird. Der Live-Event in der Wiener Stadthalle musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Bereits erworbene Tickets werden refundiert. Amadeus Austrian Music Awards 2020… mehr lesen

bühnenliebe.at: Soforthilfe für Kulturbetriebe

Nach der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 wurden in Österreich Veranstaltungen bis 30. Juni 2020 gänzlich untersagt. Die derzeitigen Schutzmaßnahmen der Regierung stellen alle österreichischen Kulturbetriebe vor große finanzielle Herausforderungen. Um dieser Unsicherheit… mehr lesen