Wirtschaft, Recht & Politik

Willkommen im Prekariat!

Wie viel verdienen Musiker*innen eigentlich? Wie lange müssen sie dafür arbeiten und wie geht es ihnen dabei? Was uns eine aktuelle Studie über die soziale Situation von Musikerinnen und Musikern erzählt. Schon im Jahr 2008 wurde die Studie „Zur sozialen Lage der Künstler*innen in Österreich“… mehr lesen

Registrierung bei Avant Première Music + Media Market Berlin 2020 möglich

FilmemacherInnen im Bereich Musik- und Tanzfilm bietet der diesjährige Avant Première Music + Media Market Berlin 2020 vom 22 – 26 Februar Professionalisierungs- und Netzwerk-Möglichkeiten mit der internationalen Kultur-TV-Branche. Schwerpunkte 2020 bildet die branchenübergreifende Zusammenarbeit als auch technische Innovation innerhalb der Kulturfilm-Branche. Die Registrierung ist… mehr lesen

Die Europäische Kommission veröffentlicht die erste europäische Musikexportstudie in Partnerschaft mit EMEE – European Music Exporters Exchange.

Foto (c) Yvette De Wit / Unsplash

Die Europäische Kommission hat am 29. Jänner 2020 die erste Studie über eine europäische Exportstrategie veröffentlicht. „A European Music Export Strategy: Final Report – Study“ beinhaltet eine eingehende Analyse über den Stand der Exportkapazität der europäischen Musikindustrie  –  sowohl innerhalb der EU-Mitgliedstaaten, als auch global…. mehr lesen

„Die Idee des Egalitären geht verloren“ – BERTHOLD SELIGER im mica-Interview

Bild Berthold Seliger

BERTHOLD SELIGER hat ein Buch über das Live-Geschäft geschrieben. „Imperiengeschäft“ heißt es, und es zeichnet ein düsteres Bild eines von einigen wenigen Konzernen dominierten, rein profitorientierten Marktes. Im Gespräch mit Markus Deisenberger erklärte SELIGER, wieso Pre-Sales undemokratisch sind, was man unter „Qualified Fans“ versteht und… mehr lesen

Der Impro-Parcours – Improvisations-Künstler*innen gesucht!

Bild Jazzer

Das Ziel des IMPRO-PARCOURS ist, der spontanen Improvisationskunst wieder die längst verdiente Aufmerksamkeit zu schenken und das lebendige freie Spiel, ein Musizieren ohne Noten, zu fördern. Gefragt sind Originalität, Anspruch, eine ernsthafte persönliche Herangehensweise (eigener Stil), Nuancen, Vielfalt, Einfallsreichtum, Spielfreude, Authentizität, Witz. Bevorzugt werden vor… mehr lesen

Kämpfen, damit Pop nicht trostlos wird

Es ist eine Art “Brave New World” des Live-Geschäfts, die BERTHOLD SELIGER in seinem Buch „Vom Imperiengeschäft” zeichnet. Wenige Großkonzerne haben das Geschäft untereinander aufgeteilt und zerstören durch rücksichtslose Durchsetzung ihrer Interessen die kulturelle Vielfalt. Es sei Zeit, dagegen anzugehen, so der Konzertveranstalter und Buchautor,… mehr lesen

Schwarz-Grünes Kunst- und Kulturprogramm? – Der KULURRAT ÖSTERREICH sieht ambitionierte Vorhabensliste und präsentiert eine Präzisierung

Kunst und Kultur finden sich im aktuellen Regierungsprogramm als umfangreiche Zusammenschau kulturpolitischer Problembereiche. Die darin enthaltenen Antworten zielen auf (zeitgenössische) Kunst und Kultur als relevante und gestalterische Größe für die österreichische Gesellschaft ab und – besonders begrüßenswert – auf eine stabile strukturelle Grundlage kultureller wie… mehr lesen

Vienna Club Commission startet

Wien (OTS) – Der Wiener Gemeinderat hat im Dezember 2019 grünes Licht für die Vienna Club Commission gegeben. Alle Parteien stimmten für den Antrag. Damit kann mica – music austria mit der Arbeit beginnen. Schallschutz, Rauchverbot, neues Wiener Veranstaltungsgesetz, Kulturgelder der Stadt für Clubs, Fair… mehr lesen

„Youtube betreibt Schadensbegrenzung” – PAUL FISCHER im mica-Interview

Bild Paul Fischer

PAUL FISCHER ist Leiter der Rechtsabteilung von AKM und austro mechana. Im mica-Interview verrät er, weshalb “Balance” das neue Schlagwort ist und wie sich die Urheberrechts-Richtlinie auf den Geldbeutel der UrheberInnen auswirken wird. Wie beurteilen Sie das Zustandekommen der Urheberrechts-Richtlinie und das Resultat, das letztlich… mehr lesen