VISKAS GERAI – ALLES GUT / Litauen in Wien (10.-12. Mai, echoraum)

Der geographische Mittelpunkt Europas liegt in Litauen. Die Luftlinie zwischen Wien und Vilnius beträgt keine 950 km, also fast ein Viertel kürzer wie die Strecke Wien-Paris oder die Hälfte jener von Wien-Madrid. Dennoch erscheint uns Litauen noch immer als fernweites Land im Norden, daran hat wohl die EU-Mitgliedschaft des Landes seit 2004 auch nicht viel geändert. Umso wichtiger erscheint es, über musikalisch-kulturelle Netzwerke das Land Litauen und im Speziellen seine aktuelle Musikszene uns näher zu bringen.

Hatten die litauische musikalische Moderne, die mit dem Komponisten und bildenden Künstler Mikalojus Konstantinas Čiurlionis (1875-1911) ihren Anfang nimmt, die zeitgenössische komponierte Musik des 20. Jahrhunderts und die akademische elektroakustische Musik (z. B. die „Maschinisten“ in 1980er Jahren) sowie Jazz (u.a. Wladimir Tasassov, Wjatscheslaw Ganelin) schon einen nicht unwesentlichen Platz im öffentlichen Musikleben Litauens inne, so entwickelte sich insbesondere nach der Unabhängigkeit des Landes 1990/91 in den verschiedensten Genres wie audiovisuelle
Medien, Computermusik, Elektronik, non-idiomatische Improvisation, Klangkunst und Performance samt ihren Mischformen („Live-art“) eine enorme stilistische Bandbreite und somit eine vielfältig ausdifferenzierte litauische Musiklandschaft.

VISKAS GERAI / ALLES GUT wird unterstützt von der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik-Sektion Österreich (IGNM), dem echoraum Wien, Lithuanian Music Information and Publishing Centre (LMIPC), Lithuanian Ministery of Culture of the Republic of Lithuania sowie – als Medienpartner – von der litauischen Botschaft in Wien (Kulturabteilung), dem Music Information Center Austria (MICA) und dem institut fünfhaus Wien.

Kuratorenteam: Linas Paulauskis (Vilnius), Katharina Klement & Burkhard Stangl (Wien)

PROGRAMM

Donnerstag, 10. Mai 2012, 19h30

set 1- SOLO
Tautvydas Bajarkevičius
: audiovisual performance

set 2-SOLO
Martin Siewert
: guitar, lapsteel, electronics

set 3-TRIO
Susanna Gartmayer
: bassclarinet
Tamara Wilhelm
: homemade electronics, toys

set 4-SOLO
Lina Lapelyte
: violin, electronics

set 5 (optional): impro-encounter

Freitag, 11. Mai 2012, 19h30

set 1-DUO
Elisabeth Schimana
: composition, live electronics
Manon-Liu Winter
: piano

set 2-SOLO
Antanas Jasenka
: electronics

set 3-SOLO
Raminta Šerkšnytė
: composition, piano

set 4-SOLO
Boris Hauf
: saxophon, electronics, devices

set 5 (optional): impro-encounter


Samstag, 12. Mai 2012, 19h30

set 1-QUARTET
Egidija Medekšaitė
: composition, electronics
Lucas Miceika
: visuals
Simon Zöchbauer
& Ayac Jimenez-Salvador: trumpet

set 2- SOLO
Gintas K.
: electronics

set 3-DUO
Lisbeth Kovacic & Katka Csanyiova
: audiovisual performance

set 4-Solo
Caroline Profanter
: composition, electronics

set 5 (optional): impro-encounter

 

Link:
echoraum