Bild Vila Madalena
Bild (c) Vila Madalena

VILA MADALENA – „me deixa em paz! los mi auglahnt”

Eine wirklich mitreißende und musikalisch ungemein abwechslungsreiche Reise rund um den ganzen Globus, genau auf eine solche begibt sich das Weltmusik-Zweiergespann VILA MADALENA auf seinem am 17. November 2016 erscheinenden zweiten Album „me deixa em paz! los mi auglahnt” (Preiser Records).

Es sind der in Musik gegossene Spielwitz und die vollkommene stilistische Ungebundenheit in Reinkultur, die Nikola Zaric (Akkordeon) und Franz Oberthaler (Klarinette) auf ihrem neuen Album vertonen, die instrumentale Virtuosität in Kombination mit einer ordentlichen Portion Humor und unglaublicher musikalischer Raffinesse, so leichtfüßig, wie man es nur selten zu hören bekommt. Das experimentierfreudige und sich zu allen Seiten hin offen zeigende Duo spannt – wie schon auf seinem 2014er-Debüt „twentytwofingers“ – den musikalischen Bogen immens weit.

Ein Feuerwerk der Weltmusik

over „me deixa em paz! los mi auglahnt”
Cover „me deixa em paz! los mi auglahnt”

Nikola Zaric und Franz Oberthaler vermischen, was das Zeug hält, und verweben Spielformen und Klangtraditionen, wie es ihnen gefällt. Ausgehend vom brasilianischen Choro, dem sich das Duo auf dem neuen Album besonders widmet, werden unterschiedlichste musikalische Brücken geschlagen. Die beiden Musiker lassen es ebenso jazzeln wie auch swingen, sie lassen Melodien des europäischen Osten beziehungsweise des Balkans erklingen, sie tänzeln elegant den Flamenco, geben sich auch klassisch Wienerisch und, und, und. Vila Madalena brennen in ihren Nummern einmal mehr ein faszinierendes weltmusikalisches Feuerwerk ab, eines, das in jeder einzelnen Nummer in anderen Farben leuchtet.

Großen Anteil an der musikalischen Vielfalt auf „me deixa em paz! los mi auglahnt” haben auch die auftretenden Gäste, die das Geschehen durch ihr Zutun zusätzlich zu veredeln wissen. Sie bringen noch mehr Abwechslung in das Geschehen rein. So etwa die ungarische Sängerin Anna E. Laszlo, die zwei Nummern ihre ausdrucksstarke Stimme leiht und ihnen damit so richtig Leben und Energie einflößt.  Auch Bertl Mayer mit seiner Mundharmonika und der Wienerliedsänger Bernhard Ehrenfellner leisten auf ihre ganz eigene Art einen Beitrag zum vielschichtigen und facettenreichen Gesamtbild.

„me deixa em paz! los mi auglahnt” ist ein Album, das richtig Spaß macht, weil es so viele musikalische Überraschungen bereithält und es so viel zu entdecken gibt. Vila Madalena zeigen, was wirklich Wunderbares entstehen kann, löst man sich einmal von allen Zwängen und lässt man der Kreativität einfach ihren Lauf. Empfehlenswert.

„me deixa em paz! los mi auglahnt“ wird am 17. November 2016 im Vindobona in Wien präsentiert.

Michael Ternai

Links:
Vila Madalena
Vila Madalena (Facebook)