Wien Modern – SCHIMANA: FUGEN

Datum/Zeit
10.11.21 - 19:00

Veranstaltungsort
Soho Studios
Liebknechtgasse 32, 1160 Wien

Kategorien
Neue Musik


Details

Programm

  • Elisabeth SchimanaFugen – fragmentarisch vernetzt in 13 Bildern. Musiktheater auf Basis der Trilogie »Idoru« (Bridge) von William Gibson (Deutsche Übersetzung: Peter Robert) (Libretto: Roland Quitt) (2021 UA)Premiere

Mitwirkende

  • Thomas Gorbach: Akusmonium
  • :Sprecher Laura Enzenhofer, Flora Punzer, Katharina Schmirl, Alina Weillechner, Lukas Aschenreiter, Clemens Gersthofer, Patrick Leitgöb, Leon Lembert
  • Aiko Kazuko Kurusaki: Performance
  • Peter Simpson: Performance
  • Chetan Yeragea: Performance
  • Christina Maria Sutter: Performance
  • Philip Leitner: Bildregie Netzwerk-Programmierung
  • Klaus Filip: Bildregie
  • Adele Knall: Elektronik
  • Gregor Ladenhauf: Max-Brand-Synthesizer
  • Manon-Liu Winter: Max-Brand-Synthesizer
  • Peter Venus: Technische Leitung
  • Susi Wisiak: Choreographieassistenz
  • Sigrid Reisenberger: Künstlerische Leitung Performance
  • Roland Quitt: Dramaturgie
  • Nora Scheidl: Raum, Konzept, Kostüm
In einer Welt voller Viren, Drogen, Waffen, Daten u. v. a. stellt sich die Frage nach Autonomie und den Zwischenräumen, den Fugen. Die spektakuläre multimediale netzzeit-Musiktheateruraufführung in den neuen SOHO Studios lädt in die Welt von William Gibsons Cyberpunk-Romantrilogie Idoru.