Internationaler Tag der Roma: Harri Stojka’s Little Big Band

Wann

08.04.24 
20:30

Wo

Porgy & Bess
Riemergasse 11, Wien, Wien, 1010

Veranstaltungstyp

Harri Stojka: guitar
Geri Schuller: keyboards
Herbert Berger: saxophone, arrangements
Daniel Nösig: trumpet
Robert Bachner: trombone
Valerian Schwärzler: tuba
Peter Strutzenberger: bass
Sigi Meier: drums
Andi Steirer: percussion

Harri Stojka, geboren als Harald Wakar Stojka 1957 in Wien, ist ein Musiker von Weltruf. An und mit der Gitarre, seinem Instrument, ist Stojka zugleich Spezialist und Universalist. Dem in seinem ewig jungen, inspirierten und inspirierenden Spiel mit und um die „time“ in den verschiedensten musikalischen Konstellationen jede künstlerische Beliebigkeit fremd ist.

Stil- und Genre-Bezeichnungen, deren vermeintliche Grenzen (Jazz, Blues, Rock, World, Swing … you name it, Stojka played and plays it!) dienen dabei höchstens als Orientierungspunkte oder Dialekte jener einen Weltsprache, der sich der aus einer Lovara-Roma Dynastie stammende Harri Stojka immer neugierig, immer offen und mit großem Ausdruck souverän bedient: Musik!

So hat Stojka über die Jahrzehnte eine in ihrer Qualität und künstlerischen Vielfalt schlicht eindrucksvolle Diskographie eingespielt, von frühen Highlights wie „…Off The Bone“ (1980, mit dem Harri Stojka Express) oder „Live At Montreux“ (1981), „Psycho Guitar“ (2019), „Salut To Jimi Hendrix“ (2020). So wächst auch die Diskographie munter weiter. Im Februar 2023 erschien die gemeinsam mit Jatinder Takur (Tablas, Percussions & Voices) eingespielte Cd „Improvisation: Live“ mit einem 2005 aufgenommenen funkensprühenden, aus dem Moment geschöpften extended Klang-Dialog der beiden Ausnahme-Instrumentalisten, im Frühjahr 2023 gab es dann die Gelegenheit „Harri Stojka goes Standards“ auf Vinyl zu hören, wie sich der vielseitige Musiker 1999 an Rhythmus- und Leadgitarre klassischer Standards angenommen hat.

Am 15. Dezember 2023 spielte Harri Stojka zusammen mit seinem Acoustic Drive Trio & Arrangements von Herbert Berger und einem Bläserquartett bestehend aus Saxophon, Tuba, Trompete, Posaune, Percussion, dazu Drums, Bass und Keys in den SOHO Studios Ottakring, anlässlich des 30jährigen Jubiläums, daß Roma als 6. Volksgruppe in Österreich anerkannt wurden. Erfolg und die Freude dabei verlangen eine Wiederholung eines solchen Konzertes, diesmal zum “Internationalen Tag der Roma” am 8.4. im P&B. (Pressetext)

Am 29.01.2024 schrieb Thomas Action (Roma Support Group in GB) über Harri:
“It was both a great honour and a pleasure to be invited to represent the Roma Support Group at your reception held to listen to the guitar of Harri Stojka. The virtuosity with which he places his own stamp on tunes and motifs from other Romani performance traditions, and interaction with world music stands at the heart of the confluence of widely separated Romani traditions happening in our lifetime. Particularly intriguing was deconstruction of the tune “Summertime” from “Porgy and Bess”, an African-American re-telling of the story of Carmen. The variations which Mr Stojka played seemed to take us back from the American South to the music of Bizet, and the novel of Prosper Merimee, and to the Cale Roma of the 19th century, forced by urbanisation into factory labour, or marginalisation – or entertaining Gaje. Almost unbearably clever and thought-provoking! And side-stepping the stereotyping projected by European audiences onto Carmen!“