Culk

Wann

18.04.24 
20:00

Wo

Cinema Paradiso
Rathausplatz 14, St. Pölten, Niederösterreich, 3100

Veranstaltungstyp

In den lyrischen Songtexten von Sophie Löw wird die Diskrepanz verhandelt, einerseits in der “Geburtslotterie” vermeintlich auf die Butterseite des Lebens gefallen zu sein, andererseits beim Untergang einer Welt, wie wir sie kannten (oder vielleicht nur herbeigesehnt hatten) praktisch tatenlos zuzusehen. Sei es die Klimakatastrophe, Wahlgewinne rechter antidemokratischer Parteien, Auseinanderklaffen der Schere von Arm und Reich oder nur persönliches auswegloses Herumgewurschtel im eigenen Prekariat.

CULK nehmen dich aber auch bei der Hand. Sie vermitteln ein Hope in the Dark-Gefühl, geben eine Ahnung vom Licht am Ende des Tunnels, ohne dabei große Versprechungen zu machen. Sie fungieren als Wegbegleiter und vermitteln das Gefühl, mit diesen Sorgen nicht allein zu sein: Es gibt noch andere, die Ohnmacht vor den großen Missständen verspüren. Wo andere textlich an simpler Schwarz/Weiß-Malerei festhalten, machen es sich CULK in den Lyrics wie in der Musik nicht zu einfach. Ihr Sound hat sich längst vom engen Korsett der Schublade Post-Punk/Shoegaze gelöst und vermittelt gemeinsam mit den präzisen Songtexten eine außerordentlich poetische Kraft.

SUPPORT BAND: RAHEL
Mit verspieltem Ernst und einer Stimme, die süchtig macht, ist RAHEL gekommen, um zu bleiben – mit ihrem Retro-Pop wirbelt sie ordentlich Staub auf: Top Chartplatzierungen, Reviews von Musikexpress, Tagesspiegel, Kraftklubs Radio mit K, DIFFUS oder Puls, Plätze in den wichtigsten Spotify-Indie-Playlists, Support Shows für Die Sterne, Juli oder Danger Dan und zuletzt eine Shortlist-Platzierung für den Amadeus Austrian Music Award sowie ein Auftritt am Wiener Donauinselfest belegen, dass RAHEL längst kein Geheimtipp mehr ist.