Tobias Hoffmann (c) Pressefoto

TOBIAS HOFFMANN NONET – „Retrospective“

Ein Jazzklang farbenprächtiger und wunderbar abwechslungsreicher Note – genau einen solchen bringt das TOBIAS HOFFMANN NONET auf seinem Album „Retrospective“ (Alessa Records) zu Gehör.

Tobis Hoffmann führt auf „Retrospective“ seine verschiedenen Rollen, die er in der in den letzten Jahren in diversen Konstellationen eingenommen hat, zusammen. Er ist ein Saxofonist, der den freien Ausdruck der Improvisation liebt und meisterhaft beherrscht, zugleich ist er auch Komponist und Arrangeur, dem schon daran gelegen ist, dass seine Musik einer klaren Form folgt und in eine Richtung geht. Es ist also das Aufeinanderprallen der verschiedenen eigenen musikalischen Ansätze, welches dieses Album ausmacht und aus welchem es seine besondere Spannung gewinnt.

Ein buntes Klangbild

Albumcover “Retrospective”

Tobias Hoffmanns Kompositionen folgen nachvollziehbaren Linien und erzählen sich – wenn auch in jazztypisch sehr abwechslungsreicher Form und über viele Wendungen – doch in einer klaren Struktur. Sie bieten aber auch Raum für mehr, vor allem für die musikalische Entfaltung der mitbeteiligten Protagonisten, mit ihren Soloeinlagen und Improvisationen die ganze Geschichte klangfarblich ungemein bunt gestalten. Musikalisch kann man sagen, dass sich in den Stücken des gebürtigen Deutschen viel vereinigt. Der Jazz klassischer Note, dessen moderne Variante, viel Verspieltheit und ebenso viel Groove, lyrische Reduziertheit und großformatige Bläsersounds, balladenhafte Sanftheit, experimentell Schräges und, und, und.

Das Schöne an den Nummern ist, dass alle Elemente in wunderbar harmonischer Weise ineinandergreifen, dass Tobias Hoffmann und seine aus führenden österreichischen Jazzinstrumentalisten bestehende Truppe (u.a. mit dabei sind Fabian Rucker, Philipp Nykrin, Andreas Waelti und Simon Plötzeneder) einen richtigen, von jeder Sperrigkeit befreiten Flow entwickeln, bei dem man einfach mit muss.

Es macht echte Freude, sich durch dieses Album zu hören. „Retrospective“ ist eine Sammlung von wirklich starken Nummern, die in vielfältiger Art abgehen und den Jazz in einer wunderbar lebendigen Form erklingen lassen.

Michael Ternai

Links:
Tobias Hoffmann
Alessa Records