TAKE THE A-TRAIN – Jazz und Vieles mehr in Salzburg

Die mittlerweile schon siebte (und dabei hoffentlich nicht verflixte) Ausgabe des Salzburger Jazz-Festivals TAKE THE A-TRAIN hat sich 2021 viel vorgenommen, wobei es hierbei vor allem um das Genießen von Live-Musik und jenen damit verbundenen Freiheiten geht, wie dies vor Corona üblich war. Wie immer startet das Festival auch heuer wieder vor dem eigentlichen Beginn mit einem „Kick-Off-Weekend“ (10.09. – 12.09.) als Vorschau und Appetit-Anreger.

Los geht es am 10.09. im Stadtwerk Lehen ab 15:00 Uhr mit dem MMC Mobile Music Club, dem Tubaffinity Streetmusic Wagon mit Tobias Ennemoser, Tanz und Musik mit Natalia Castaneira, Anna Barbara Bonatto (Tanz) und Cesar Augusto Palmeros (Piano) sowie einer Lesung von Markus Köhle (“Zurück in die Herkunft“) am H.C. Artmann-Platz (Literaturhaus Salzburg) mit Musik von Mieze Medusa & Julie Anastassiou und eines Trumerei Open Air Konzerts mit Überraschungs-Act. Tag darauf treten dann um 16:30 Uhr in der Trumer Brauerei in Obertrum 5/8erl in Ehr’n auf und schließlich geht es mit dem „Take The A-Train“-Sonderzug nach Hallein zum dortigen Open Air am Speditionsgelände Wildenhofer, wo um 15:30 Cari Cari (plus Support) auftreten werden.

Das eigentliche Festival geht dann von Donnerstag, den 16.09.2021 bis zum Sonntag, den 19.09.2021 über die Bühne. Diesmal geht es gleichsam wieder von dort los, „wo alles begann“. Ausgehend vom Salzburger Jazzit wird rund um den Hauptbahnhof jede Menge Musik geboten. Dazu kommen neue Locations wie das Haus Elisabeth, das Heizkraftwerk oder die Tanzschule Seifert, aber es wird auch wieder Konzerte über den Dächern der Stadt im ARTE Hotel geben.

Das musikalische Programm verspricht dabei fast noch vielfältiger zu werden, als es bei „Take The A-Train“ sowieso schon immer war.

Das zeigt sich allein schon an der Auswahl der internationalen Acts. So kommt mit der Saxophonistin Nubya Garcia eine der Hauptprotagonistinnen der seit einigen Jahren ebenso umtriebigen wie politisch aktiven britischen Jazz-Szene mit ihrem hochgelobten „Spiritual-Jazz“ (16.09.2021) ebenso ins Jazzit, wie tags darauf der finnische Tausendsassa Jimi Tenor (plus Slatec im Vorprogramm) und spielt am 18.09. mit Michael Rother (Kraftwerk, Neu!, Harmonia) ein Urgestein des Krautrock in minimalistischer Triobesetzung Klassiker aus seinem Werkkatalog. Zum Ausklang der Abende mit Tenor und Rother gibt es zusätzlich mit „Night Train“ umschriebene DJ-Sets, die vom Salzburger Plattenladen Minerva Records themenbezogen bespielt werden.

Aber auch die junge, lokale und österreichische Szene ist mir Acts wie Flirtmaschine, Yan Nay, Richard Putz, Chris Neuschmid, dem Trio Vigorosa, Sound Collector, Oh Alien und Granada (beim großen Abschluss-Open-Air im Heizkraftwerk Mitte) wie immer bei Take The A-Train prominent vertreten.

++++

TAKE THE A-TRAIN MUSIC FESTIVAL #7!
Kick-Off Weekend Fre, 10.09.2021 – Son, 12.09.2021
TAKE THE A-TRAIN MUSIC FESTIVAL #7
Don, 16.09.2021 – Son,19.09.2021 

++++

Links:
Take The A-Train