„Wenn ich über meine Heimat spreche und singe, ist es logisch, dass ich das im Dialekt tue.“ – PAUL PLUT im mica-Interview

Bild Paul Plut

Paul Plut (c) Guggi Lierzer

Der steirische Liedermacher PAUL PLUT hat im Februar 2021 mit der Single „Schwarze Finger“ mit seinem Vorhaben begonnen, monatlich ein Lied zu veröffentlichen. Im Oktober soll dann das Album mit dem Titel „Ramsau am Dachstein nach der Apokalypse“ stehen. „Schwarze Finger“ lässt in gewisser Weise… mehr lesen

„Wir haben uns immer schon damit wohl gefühlt, die Dinge anders zu machen.“ – VIECH im mica-Interview

Viech (c) Gerfried Guggi 1

„Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren“ (Abgesang) lautet der Titel des neuen Albums von VIECH. VIECH sind PAUL PLUT, MARTINA STRANGER und CHRISTOPH LEDERHILGER, die neben Liebe und Tod als roten Leitfaden das Älterwerden thematisieren. Im Interview mit Julia Philomena sprach die Band… mehr lesen

„Das ist einfach meine Musik, die Musik, die ich gerne höre und gerne mache“ – PAUL PLUT im mica-Interview

Bild Paul Plut

Paul Plut (c) Gerfried Guggi

PAUL PLUTS erstes Soloalbum „Lieder vom Tanzen und Sterben“ (Phonotron) ist eine sehr persönliche Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit geworden und eine Beschäftigung mit dem Tod an sich. Der Liedermacher aus der Steiermark sprach mit Markus Deisenberger über herausforderndes Schwitzen, Härte im Dialekt und darüber, warum… mehr lesen

PAUL PLUT – „Lieder vom Tanzen und Sterben“

Bild Paul Plut

Paul Plut (c) Gerfried Guggi

Deutschsprachiger Dialektpop, der mit dunkler und düsterer Note unter die Haut geht und für intensive Gefühlsschauer sorgt – PAUL PLUT, seines Zeichens Mastermind der zwei erfolgreichen Bands VIECH und MARTA, zeigt sich auf seinem Solodebüt „Lieder vom Tanzen und Sterben“ (Phonotron) als ein Songwriter, der… mehr lesen