„Ich mag es, Räume zu sammeln, auf die ich reagieren kann“ – LORENZ RAAB im mica-Interview

Lorenz Raab (c) Oliver Kendl

„Four Roses“, seine erste Platte mit der damaligen Band LUBRIC FLOW, brachte LORENZ RAAB 2004 den HANS-KOLLER-PREIS in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ ein. Unzählige Bands und sechzehn Jahre später hat sich Bestehendes von Flüchtigem getrennt, Jubiläen stehen an, doch sein Œuvre bleibt überwältigend. Wie… mehr lesen

Porträt: Lorenz Raab

Lorenz Raab zählt, führt man sich einmal die Vielzahl der Projekte vor Augen, an denen er beteiligt ist, ganz ohne Zweifel zu den umtriebigsten und zugleich kreativsten und innovativsten Musikerpersönlichkeiten der jungen heimischen Jazzszene. Hier ist ein Musiker am Werken, der sich seine eigenen Freiräume… mehr lesen