Crossways in Contemporary Music: Choreografie & Tanz II

Im zweiten Teil von „Crossways in Contemporary Music: Choreografie & Tanz“ stoßen wir auf kompositorische Arbeiten von BERNHARD LANG, ARTURO FUENTES, PETER JAKOBER und JOHANNES MARIA STAUD, während der dritte Teil mit Kompositionen von PETER KUTIN, PIA PALME, JORGE SÁNCHEZ-CHIONG, LISSIE RETTENWANDER und JUDITH UNTERPERTINGER… mehr lesen

Happy Baptism Day, Ludwig! – Teil 3: Bezüge zu Symphonien

Am 17. Dezember jährte sich Ludwig van Beethovens Tauftag zum 250. Mal. Anlass genug, in der neu gestalteten Musikdatenbank von mica – music austria für zeitgenössische Musik in Österreich zu stöbern und einige Werke vorzustellen, die sich mit dem Jubilar auseinandersetzen. Hier der dritte und… mehr lesen

STATEMENTS ZUR CORONA-KRISE – WIE GEHT ES DER HEIMISCHEN MUSIKSZENE? (TEIL 4)

Seit 16.März dürfen aufgrund der Corona-Krise in Österreich keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Die heimische Kulturszene befindet sich im Ausnahmezustand. mica – music austria hat nachgefragt, wie Musiker*innen und Veranstalter*innen, Agenturen, Labelbetreiber*innen und Kurator*innen mit der derzeitigen Situation umgehen.  Johannes Maria Staud (Komponist) Johannes Maria Staud… mehr lesen

Symposion: LIBRETTO. Zukunftswerkstatt Musiktheater

Durs Grünbein, Johannes Maria Staud: Die Weiden, Inszenierung: Andrea Moses, Wiener Staatsoper 2018: © Wiener Staatsoper / Michael Pöhn

Durs Grünbein, Johannes Maria Staud: Die Weiden, Inszenierung: Andrea Moses, Wiener Staatsoper 2018: © Wiener Staatsoper / Michael Pöhn

Das Symposium befasst sich mit dem Libretto im zeitgenössischen Musiktheater. Es findet im Kontext des 150-Jahr-Jubiläums der Wiener Staatsoper statt und soll den Diskurs über Oper befördern. Die Frage, was heute ein „gutes“ Libretto ausmacht, steht im Zentrum der Vorträge und Gespräche mit renommierten KomponistInnen,… mehr lesen

„JETZT SIND WIR BEI DER POLITISCHEN OPER ANGELANGT“ – JOHANNES MARIA STAUD IM MICA-INTERVIEW

Bild Johannes Maria Staud

Johannes Maria Staud (c) Priska Ketterer

Der mit Familie in Wien lebende Komponist JOHANNES MARIA STAUD nimmt oft Reflexionen über philosophische Fragen, gesellschaftliche Prozesse oder politische Ereignisse als Anlass für seine kompositorische Arbeit. Anfang Dezember wird seine neue Oper „Die Weiden“ an der Wiener Staatsoper, dirigiert von Ingo Metzmacher, uraufgeführt. Isabella… mehr lesen

„Es ist ein Versuch, die Tür zur absoluten Freiheit aufzureißen […]“ – JOHANNES MARIA STAUD im mica-Interview

Johannes Maria Staud (c) Priska Ketterer

Den Komponisten JOHANNES MARIA STAUD und den Lyriker DURS GRÜNBEIN verbindet eine intensive Zusammenarbeit und drei Opern. Nach „Berenice“ wird aktuell „Die Antilope“ in einer adaptierten Fassung von der NEUEN OPER WIEN gezeigt (Kooperation mit WIEN MODERN). Darüber hinaus erhielt STAUD einen Kompositionsauftrag der WIENER… mehr lesen

JOHANNES MARIA STAUD komponiert ein Auftragswerk der WIENER STAATSOPER

Bild Johannes Maria Staud

Johannes Maria Staud (c) Priska Ketterer

Diese Woche lud DOMINIQUE MEYER die Presse in die STAATSOPER, um nach der vorjährigen Bekanntgabe der Fixierung eines Opernauftrags an OLGA NEUWIRTH (das Stück „Orlando“ soll im Dezember 2019 uraufgeführt werden) nunmehr ein zweites „großes“ Auftragswerk zu präsentieren, das bereits ein Jahr früher, nämlich im… mehr lesen