Franz Koglmann

„Ich war immer auch ein Lesender“ – FRANZ KOGLMANN im mica-Interview

FRANZ KOGLMANNS neues Album „g(ood)luck“ ist einmal mehr eine geniale Gratwanderung zwischen Kammermusik und Jazz. Der Trompeter und Komponist griff dafür Glucks Vertonungen der Oden und Lieder von Klopstock auf. FRANZ KOGLMANN sprach mit Markus Deisenberger über seine Vorliebe für literarische Vorlagen und darüber, warum… mehr lesen

FRANZ KOGLMANN bei den Internationalen Gluck Opern Festspielen

Am 23. Juli wird im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg die Auftragskomposition der Internationalen Gluck Opern Festspiele Nürnberg “Early Graves” von Franz Koglmann uraufgeführt. „Mehr als irgendein anderer Musiker“, bescheinigt Nick Liebmann in der „Neuen Züricher Zeitung“, „hat Koglmann eine musikalische Syntax entwickelt, die sich als Grundbau… mehr lesen

Präsentation der CD JOIN!

Franz Koglmanns im Wirtschafts-Marketingmilieu spielende Oper JOIN! (Libretto: Alfred Zellinger) wurde als Co-Produktion Netzzeit/Wiener Festwochen im Mai 2013 unter der Regie von Michael Scheidl, Bühne: Nora Scheidl  im MUQUA Halle E uraufgeführt. Ausführende waren ein glanzvolles Sängerensemble mit Katja Reichert, Annette Schönmüller, Wolfgang Gratschmaier, Anthony… mehr lesen

Franz Koglmanns JOIN!

Den Abschluss und Höhepunkt des netzzeit-Festivals OUT OF CONTROL 2013 bildet die Uraufführung einer Oper  Franz Koglmanns: JOIN!, eine Koproduktion von netzzeit und  den Wiener Festwochen, hat am 8. Mai Premiere. Hard Working! Hard Selling! ist die Devise des multinationalen Konzerns Gen & Brain, der… mehr lesen

Spaziergänge mit Cioran, kuriose Reisen Haydns und die Weltlage in Sachen Jazz.

Der Wiener Komponist und Flügelhornist, Grenzgänger zwischen Jazz und Neuer Musik, erzählt im Gespräch mit Heinz Rögl über nächtliche Spaziergänge auf den Spuren des Philosophen Émil Cioran in Hermannstadt/Sibiu, bietet eine Lageeinschätzung des heutigen Jazz und erklärt anlässlich seines kommenden Duo-Auftritts mit Oskar Aichinger im… mehr lesen