Elisabeth Schimana

Austrian Music Theatre Day 2019 – internationales Networking Event (Musiktheatertage Wien)

Musiktheatertage Wien (c) Martin Wenk

Der Austrian Music Theatre Day ist ein internationales Networking Event, das am 14. September 2019 im Rahmen der Musiktheatertage Wien im Wiener WUK stattfindet. Austrian Music Export und die Musiktheatertage Wien laden all jene Personen, die im Bereich Musiktheater tätig sind, herzlich zur Teilnahme ein…. mehr lesen

The Art of Reproduction Festival

Das interdisziplinäre Festival THE ART OF REPRODUCTION  beschäftigt sich künstlerisch, gestalterisch und forschend mit den verschiedensten Fragen und Facetten der Reproduktion und deren Zukunft und schafft dabei Raum für einen Diskurs zum Thema. Es wird dazu eingeladen, sich gemeinsam mit dem Thema Reproduktion und Geschlecht… mehr lesen

„VERSTECKT VERBUNDEN“ – ELISABETH SCHIMANA IM MICA-INTERVIEW

ELISABETH SCHIMANA ist eine Künstlerin im Bereich der akustischen Kunst, die weltweit auf Elektronik-Festivals ebenso wie auf Festivals Neuer Musik konzertiert. Sie ist Dozentin, Herausgeberin und Kuratorin, 2005 gründet sie das IMA Institut für Medienarchäologie. Die zehnteilige Porträt-Serie IMAfiction über wichtige Frauen in der akustischen… mehr lesen

„Was ist das überhaupt, die elektronische Musik?“ – ELISABETH SCHIMANA im mica-Interview

Bild Elisabeth Schimana

ELISABETH SCHIMANA ist eine der anerkanntesten Komponistinnen und Medienkünstlerinnen des Landes, zugleich leitet sie das INSTITUT FÜR MEDIENARCHÄOLOGIE, das sich speziell den Themen Frauen, Kunst und Technologien widmet. Am 31. März 2016 ist ihr im Rahmen der JEUNESSE-Reihe „Fast Forward“ ein Porträtabend im RADIOKULTURHAUS gewidmet,… mehr lesen

Ein Herz für Klangmaschinen – ELISABETH SCHIMANA im mica-Porträt

Als mechanisch und kalt werden elektronische Instrumente oftmals beschrieben. Doch gerade die physische Kälte ist es, die einem analogen Synthesizer Leben einhaucht. Denn Temperaturschwankungen führen zum Verstimmen der Oszillatoren – dem “Herz” der Klangmaschine, wie ELISABETH SCHIMANA die essenziellen Bauteile des Instrumentes beschreibt und dabei… mehr lesen

Elisabeth Schimana im Porträt

Elisabeth Schimana, geboren 1958 in Innsbruck, studierte Elektroakustische und Experimentelle Musik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie Musikwissenschaft und Ethnologie an der Universität Wien, seit 2011 Masterstudium für Computermusik Komposition am Institut für Elektronische Musik und Akustik der Universität für… mehr lesen

mica-Interview mit Elisabeth Schimana und Daniela Swarowsky

Vor rund zwei Jahren gründeten Elisabeth Schimana und Andrea Sodomka in Hainburg das IMA, das Institut für Medienarchäologie. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stehen, wie es auf der Homepage des IMA dazu heißt, die “Ausgrabungen femininer Produktionen im Bereich der elektronischen Kunst, deren Einbettung in den… mehr lesen