Happy Baptism Day, Ludwig! – Teil 3: Bezüge zu Symphonien

Am 17. Dezember jährte sich Ludwig van Beethovens Tauftag zum 250. Mal. Anlass genug, in der neu gestalteten Musikdatenbank von mica – music austria für zeitgenössische Musik in Österreich zu stöbern und einige Werke vorzustellen, die sich mit dem Jubilar auseinandersetzen. Hier der dritte und… mehr lesen

„Alles […] Abseitige hat keinen Platz mehr“ – ANDREAS SCHETT („COL LEGNO“) im mica-Interview

Andreas Schett (c) Julia Stix

Andreas Schett (c) Julia Stix

Inzwischen in Wien und Berlin ansässig, zeichnet das Label „col legno“ schon seit mehr als dreißig Jahren erfolgreich „new colors of music“ und beschreibt Gegenwartsmusik mit Bezug auf die europäische Musikgeschichte. „col legno“ bedeute „mit dem Holz“ und markiere als eine einst unkonventionelle Spielanweisung für… mehr lesen

SIMON ZÖCHBAUER – „Achad“

Simon Zöchbauer & Koehne Quartett (c) Michèle Pauty

SIMON ZÖCHBAUER kennt die großen Bühnen und kommt als Teil des international gefragten Ensembles FEDERSPIEL viel herum. Sonst den kraftvollen Bläsersound praktizierend, präsentiert sich der Trompeter auf seinem kürzlich erschienenen Solo-Debüt „Achad“ (Col Legno) nun von einer anderen Seite. Gemeinsam mit dem KOEHNE QUARTETT beschreitet… mehr lesen

„Aus der Stille kommen“ – LUKAS LAUERMANN im mica-Interview

Lukas Lauermann (c) Andreas Jakwerth

„How I Remember Now I Remember How” (col legno) lautet der Titel des ersten Soloalbums von LUKAS LAUERMANN. Dem durch seine Zusammenarbeit mit A LIFE, A SONG, A CIGARETTE, SOAP&SKIN, DER NINO AUS WIEN, DONAUWELLENREITER und RITORNELL bekannten Cellisten ist damit ein Meilenstein improvisatorischer Intensität… mehr lesen