Cornelius Meister verabschiedet sich mit Mahlers Dritter Symphonie und Uraufführung von Beat Furrers „nero su nero“

Bild Cornelius Meister

Cornelius Meister (c) Julia Wesely

Wien (OTS) – CORNELIUS MEISTERS letzte Abokonzerte als Chefdirigent des RSO WIEN sind am 7. Juni im MUSIKVEREIN (Sibelius, Bernstein) und am 14. Juni im KONZERTHAUS (Mahler, Furrer) zu hören. Am 8. Juni ist ein Streichersextett des RSO WIEN kammermusikalisch im ARNOLD SCHÖNBERG CENTER zu… mehr lesen

Neuere Werke von Beat Furrer (beim Klangforum und beim Musikprotokoll Graz) und Bernhard Lang (Musikprotokoll)

Neuere Werke von Beat Furrer (beim Klangforum und beim Musikprotokoll Graz) und Bernhard Lang (Musikprotokoll)”Die internationale Lage nimmt zu”. Das belächelnswerte Zitat eines kommunistischen Funktionärs aus einem ungarischen Film nimmt Kurator Christian Scheib zum Anlass einer Reflexion der verschiedenen Stadien kulturellen Austausches in der Neuen… mehr lesen

mica-Interview mit Beat Furrer

Foto Beat Furrer

Beat Furrer (c) Ernst von Siemens Musikstiftung/Manu Theobald

Als “einflussreiche und formative Kraft im österreichische Musikleben” wurde Beat Furrer für den Heftschwerpunkt “Musikszene Österreich” in der Septembernummer des Schweizer Musikmagazins dissonanz portraitiert (die Ausgabe kann über mica – music austria bezogen werden). Beim Wien Modern-Opening mit dem Film&Musik-Projekt Free Radicals steht Furrer wieder… mehr lesen