„[… ] eine Balance zwischen der Schönheit und der Hässlichkeit des Körpers“ – Angélica Castelló im mica-Interview

Angélica Castelló (c) Oliver Hangl

Angélica Castelló (c) Oliver Hangl

Im September wird ANGÉLICA CASTELLÓ bei den MUSIKTHEATERTAGEN WIEN im WUK zum „Mythos Zivilisation“ als Komponistin zum Thema Körper auftreten. Ein Funktionsgemisch, das sich als Novum für sie herausstellt. Genau wie die Zusammenarbeit dafür mit der Choreografin ANNA KNAPP und zehn Tänzerinnen. Sylvia Wendrock sprach… mehr lesen

„Musik gibt meinem Leben Balance und Schönheit“ – Angélica Castelló im mica-Interview

Vor 15 Jahren ist die in Mexiko aufgewachsene Musikerin, Veranstalterin und Musikerzieherin Angélica Castelló in Wien gelandet. Hier spielt sie sowohl Alte als auch Neue als auch experimentelle Musik und verwendet für diese Zwecke eine Paetzold-Subbass-Blockflöte, Cassetten und Elektronik. Sie musiziert im Blockflöten-Ensemble Plenum, im… mehr lesen

Angélica Castelló im Porträt

Angélica Castelló ist Blockflötistin, Komponistin, Improvisatorin, Klangkünstlerin, Kuratorin, Lehrerin. Geboren 1972 in México City, studierte sie Musik in ihrer Geburtsstadt am Conservatorio Nacional de México, an der Université de Montréal, am Conservatorium van Amsterdam am Konservatorium der Stadt Wien und am Institut für Elektroakustische und… mehr lesen

Castelló / Stangl / Noetinger / K-H zu Gast im Echoraum

Liebhaber der zeitgenössischen und avantgardistischen Klangerfahrungen, die immer auch ein offenes Ohr für wirklich eigenwillige künstlerische Ansätze haben, erwartet am 6. Oktober im Wiener Echoraum ein ganz besonderes Hörerlebnis. Zu Gast sind mit Jérôme Noetinger, Patrick K.-H., Angélica Castelló und Burkhard Stangl vier KünstlerInnen, die… mehr lesen

Eine Begegnung im Geiste der avantgardistischen Elektroakustik: Klaus Filip trifft auf Dafne Vicente-Sandoval und Angélica Castelló

Am 16. März stehen sich auf der Bühne der Echoraums in Wien mit Klaus Filip (Loop Elektronik), Dafne Vicente-Sandoval (Fagott) und Angélica Castelló (Paetzold-Flöten, Elektronik) drei KünstlerInnen gegenüber, die das weite Feld der elektroakustischen Musik elektroakustische Musik im Spannungsfeld von Improvisation, Komposition und performativer Kunst… mehr lesen

Canto – elektroakustische Klanggedichte von Angélica Castello, Christian Fennesz, Lucia Pulido, Martin Siewert und Burkhard Stangl

Ein hoch interessantes und spannendes Konzerterlebnis ganz im Zeichen der avantgardistischen Klangkunst steht am 16. April im Klangraum Krems in der Minoritenkirche auf dem Programm. Empfangen werden die BesucherInnen an diesem, im Rahmen des Osterfestivals „Imago Dei“ laufenden Abend von einer Formation, deren Mitglieder allesamt… mehr lesen

Angélica Castelló/Burkhard Stangl präsentieren Chesterfield

Zu einem Konzertabend voller avantgardistischer und experimenteller Elektronik-Klänge laden am 27. Februar die beiden herausragenden KünstlerInnen Angélica Castelló und Burkhard Stangl. Unter dem Projektnamen Chesterfield macht sich das Duo im Rahmen des Programms „Tapes and Dreams” einmal mehr daran, Klangwelten abseits der bisherigen Wahrnehmung zu… mehr lesen

Angélica Castelló/Burkhard Stangl/Manrico Montero/Mario de Vegas im rhiz

Ganz im Zeichen avantgardistischer und experimenteller Elektronik-Klänge steht der Konzertabend am 7. Dezember im Wiener Gürtellokal rhiz. Zu Gast sind mit Angélica Castelló, Mario de Vega, Manrico Montero und Burkhard Stangl vier wahre Könner ihres Faches. Es soll der Versuch unternommen werden, den BesucherInnen unterschiedlichste… mehr lesen

mica-Interview Angélica Castelló

Nach Zwischenspielen in vielen anderen Ländern hat die gebürtige Mexikanerin Angélica Castelló mittlerweile Österreich als Mittelpunkt ihres Schaffens auserwählt. Im Interview spricht sie über ihr Leben als Musikerin und Komponistin fern jeglicher stilistischer Zwänge sowie die immer schwieriger werdende Auftrittssituation für Künstler abseits des Mainstreams…. mehr lesen