Synesthetic 4 (c) Astrid Knie

SYNESTHETIC 4 – „Pickedem“

SYNESTHETIC 4 – das Wiener Quartett rund um VINCENT PONGRACZ und PETER ROM – präsentiert am 20.11. sein neues Album „Pickedem“ (JazzWerkstatt Records) im Wiener Konzerthaus. Nach gefeierten Auftritten auf den renommierten Bühnen der europäischen Jazzszene beeindrucken die vier Ausnahmemusiker auch auf ihrer neuen CD.

Die Jazzwerkstatt Wien hat wieder einmal zugeschlagen und begeistert uns mit einem neuen und äußerst interessanten Projekt. Vincent Pongracz (Klarinette; Stimme; Komposition), Peter Rom (E-Gitarre; Komposition), Manu Mayr (E-Bass) und Andreas Lettner (Schlagzeug) zeigen uns mit Synesthetic4 einmal mehr wie kreativ, vielseitig und virtuos die junge österreichische Jazzszene ist. Auf dem nun veröffentlichten Album „Pickedem“ grenzt sich das Ensemble deutlich von vom Genredenken und jeglichen Stilzwängen ab. So treffen vertrackte Beats gleichermaßen auf träumerische Klänge, wie eingängige Melodieparts auf abstrakte Soundexperimente oder tighte Unisono Phrasierungen.

TIGHT UND FREI

Trotz dieses Aufbrechens von bekannten Spiel- und Herangehensweisen, sowie dem Verschmelzen unterschiedlicher stilistischer Elemente aus zeitgenössischer Musik, Jazz, Funk, Elektronik und Rap, glänzt „Pickdem“ mit einem durchwegs kohärenten Charakter. So schaffen es die 12 Titel immer wieder für Spannung und Überraschung zu sorgen, ohne dabei das Gefühl von zwanghafter Originalität aufkeimen zu lassen. Hierfür verantwortlich ist vor allem auch der starke, erzählerische Charakter der Kompositionen. Wie in einer spannenden Unterhaltung werden auch hier unterschiedliche Standpunkte und Emotionen kundgetan, wobei die Eigenständigkeit der agierenden Personen stets erhalten bleibt. Jedoch sind nicht nur die Kompositionen als solche, sondern auch die Soundgestaltung, und der virtuose Umgang mit den Möglichkeiten der verwendeten Instrumente als erwähnenswert zu betrachten. Neben klaren Melodielinien und Grooves, präsentieren sich auch immer wieder sphärisch anmutende Klangmalereien, welche u.a. durch den Einsatz von Effekten, die die Soundeigenschaften des jeweiligen Instruments stark verändern, erzeugt werden. Die Kombination dieser kompositorischen und technischen Aspekte, sowie der reduzierte, und gleichzeitig komplexe Charakter des Dargebotenen lässt die HörerInnen immer tiefer in die Welt von Synesthetic 4 tauchen.

„Pickdem“ ist ein wirklich spannendes Werk von vier Ausnahmekünstlern, welche ihre Leidenschaft für Neues und Ungewöhnliches mit diesem Album wieder einmal unterstreichen. Absolute Hörempfehlung!

Alexander Kochman

…………………………………………………………………………………………………………………..

Synesthetic 4 live
20.11.2019 Konzerthaus, Wien, CD RELEASE!
22.11.2019 Jazz am See, Feldafing
23.11.2019 Altes Kino, Landeck
06.05.2020 TrondheimJazzfest
09.05.2020 Gemischter Satz, Konzerthaus, Wien

…………………………………………………………………………………………………………………..

Links:
Synesthetic 4
Synesthetic 4 (Facebook)
Jazzwerkstatt Wien