Bild The Corium Project
Bild (c) The Corium Project

RONNY WIESAUER & THE CORIUM PROJECT – „Chants To The Sea”

Aus dem musikalisch Klassischen in packender Weise etwas klanglich Neues machen: RONNY WIESAUER und sein CORIUM PROJECT machen auf ihrem Album „Chants To The Sea“ auf facettenreiche Art vor, wie man die Klassik über viele stilistische Umwege hin zum zeitgenössischen Jazz führt.

Ein ursprünglich in der Klassik ausgebildeter Gitarrist, der auf aufregende Weise neue musikalische Wege erkundet. Ronny Wiesauer lässt mit dem Corium Project sein angestammtes musikalisches Umfeld hinter sich und versucht sich auf einem für ihn neuem Terrain, das vor allem durch eines definiert wird, und zwar durch eine große musikalische Vielfalt. Ronny Wiesauer und seine beiden Kollegen Heinz Hasenauer (Kontrabass) und Klaus Sauli (Schlagzeug) üben sich im Überwinden der stilistischen Grenzen und bahnen sich in ihren Stücken einen Weg, der sie auf eine ausgesprochen stimmungsvolle Art durch die unterschiedlichsten musikalischen Welten führt.

Eine gelungene Kreuzung aus Altem und Neuem

Von der klassischen Musik geht es hin zum zeitgenössischen Jazz, vom gediegenen und edlen Klang des Vergangenen hin zum Impulsiven und Verspielten der Moderne. Der leise, gefühlvolle und sanft berührende Ton wird von dem Dreiergespann ebenso zu Gehör gebracht wie auch der sich flott und geradlinig nach vorne orientierende. An einer Stelle heben Ronny Wiesauer und seine Mitmusiker in fast schon verträumte Gefilde ab, an anderer wiederum tauchen sie in den energiegeladenen Jazzrock ein, um sich von dort schon im nächsten Moment den Weg hin zum Flamenco zu bahnen. Bemerkenswert ist die Leichtfüßigkeit, mit der alles vonstattengeht, diese Unbeschwertheit, die das Dreiergespann an den Tag legt. Wiewohl sich die spielerische Komponente als eine herausfordernde darstellt, wird dieser Umstand nie spürbar. Die Melodien und Rhythmen finden ungehindert Eingang in die Gehörgänge, sie sorgen für angenehme Gefühlsschauer und regen aufgrund ihrer sehr bildhaften Note in hohem Maße die Fantasie an.

Ronny Wiesauer und The Corium Project setzen mit ihrem Debüt auf jeden Fall schon einmal ein richtig dickes Ausrufezeichen. Der Sound des Dreiergespanns wirkt frisch und klingt in einem sehr gediegenen Stil, er offenbart sich als eine wirklich gelungene Mischung aus Altem und Neuem und vermittelt etwas sehr Gefühlvolles und zugleich Energiegeladenes, das wirklich zu begeistern weiß.

Michael Ternai

Links:
The Corium Project
The Corium Project (Facebook)
Ronny Wiesauer