Musikexport

Austrian Music Export (AME)

Wissenswertes zum Austrian Music Export: Aufgaben, Aktivitäten, Projekte. Wenn nach Durchsicht noch Fragen offen bleiben, beantworten wir diese gerne persönlich.

Informationen zum Austrian Music Export (AME)

In Österreich gibt es viele herausragende Talente und ausgezeichnete Musik aus den verschiedensten Richtungen. Ob Pop, Rock, Jazz, Elektronik, Hip Hop, Weltmusik, Neue Musik oder anderes – die österreichischen Komponistinnen und Komponisten sind nicht mit Mozart ausgestorben, schließlich leben hier derzeit über 25.000 Urheberinnen und Urheber (laut Jahresbericht 2020 der AKM) aus allen diesen Genres. Aber der österreichische Markt ist für die meisten Musikerinnen und Musiker zu klein, um aus einem Hobby einen Beruf zu machen.

Im Jahr 2011 wurde gemeinsam mit dem Österreichischen Musikfonds „Austrian Music Export“ als gemeinsame Dachmarke zur Bündelung der im Export tätigen Kräfte geschaffen.

Auf der (englischsprachigen) Exportseite Austrian Music Export werden einerseits heimische Musikerinnen und Musiker mit internationalem Potenzial vorgestellt und deren Konzert-Aktivitäten und Veröffentlichungen regelmäßig weiter verfolgt, andererseits österreichische Festivals und Projekte mit internationaler Strahlkraft dargestellt und über die Aktivitäten von „Austrian Music Export“ sowie über internationale Wettbewerbe und Ausschreibungen informiert. Auch über Twitter und Facebook werden die Inhalte von Austrian Music Export verbreitet, der Austrian Music Export Newsletter wird monatlich an internationale Multiplikatorinnen und Multiplikatoren verschickt.

Musikmarkt International

Wissenswertes zum Kulturturleben in Europa: Publikationen, Szeneportraits und Infos und Broschüren zu den Ländern Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Schweiz und Slowenien.

Publikationen zum Kulturturleben in Europa

Jazz in Europa

Eine Recherche vom Europe Jazz Network (EJN) über die Jazz-Szene in Europa 2016 bietet einen guten Einblick in den “state-of-the-art” dieses Musiksektors. Beleuchtet werden u.a. Einnahmen und Ausgaben nach Kategorien, Besucherzahlen, Mitarbeiterzahlen (Angestellt, Volumtäre), Zahlen zu Events und Locations.
EJN Research Project: Strength in Numbers 2 FULL REPORT (PDF)
EJN Research Project: Strength in Numbers 2 RESEARCH SUMMARY (PDF)

Rhythm Changes - Historical Overviews of Five Partner Countries

Das Online Portal zur Vernetzung von Forscherinnen und Forscher im Jazzbereich.

Übersicht über Projekte und Publikationen
Project Publications and Papers

Downloads
Rhythm Changes (2013): Historical Overviews of Five Partner Countries (PDF)
Rhythm Changes (2013): Statistical Overviews of Five Partner Countries (PDF)
mica – music austria lieferte Daten und Fakten zu Musikerinnen und Musikern, Jazzorchestern, Festivals, Plattformen, Promotern, Veranstaltungsorten, Labels und Förderungen in Österreich.

Szeneportraits

Music in New York City

Economic Impact, Trends, and Opportunities
Music in New York City (PDF)

Berichte zu einzelnen Ländern

Belgien

Auf der Website des Musikinformationszentrums Flanders Music Centers findet man ausführliche Informationen zum Musikleben, den Musik-Organisationen und zu Veröffentlichungen aller Genres aus dem flämischen Teil Belgiens.

Auf der Website der Wallonie-Bruxelles Musiques findet man Informationen zum wallonischen Teil Belgiens.

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum Brüssel

Downloads
Musik in Belgien (PDF)

Frankreich

Auf der Website des französischen Musikinformationszentrums Centre de Documentation de la Musique Contemporaine (CDMC) findet man Informationen zu Komponistinnen und Komponisten, Festivals, Ensembles, Verlegerinnen und Verlegern, Institutionen – allerdings nur aus den Bereichen Klassik und Neue Musik.

Hier die Website des französischen Musikexportbüros Bureau Export. Mit einem Login zur „professional section“, welches einfach über ein Anmeldeformular zu bekommen ist, bekommt man Zugang zu weiteren Informationen.

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum

Downloads
Musik in Frankreich (PDF)

Italien

Die Website des Italienisches Musikinformationszentrum Italian National Music Council (CIDIM) mit der Italian Music Database (BDMI), die u.a. ausführliche Informationen zu Studios, Management, Institutionen, Festivals, Labels, Verlagen, Ausbildung, Bibliotheken und Archiven enthält – allerdings nur aus den Bereichen Klassik und Neue Musik.

Das italienische Musikexportbüro Italia Music Export bietet unter anderem:
Informationen zum italienischen Musikmarkt
Kontaktinformationen zu Artists und Institutionen

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum

Kroatien
Polen

Das polnische Musikinformationszentrum Polish Music Informations Centre (POLMIC) mit ausführlichen Kontaktinformationen zu Komponistinnen und Komponisten, Orchestern und Ensembles, Institutionen, Verlagen, Ausbildungsstätten, Medien, Festivals, Konferenzen und Publikationen, allerdings nur aus dem Bereichen Klassik und Neue Musik.

Auf der Website des Adam Mickiewicz Instituts findet sich unter anderem den Guide to the Poles.

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum

Downloads
Musik in Polen (PDF)

Schweiz

Das Musikinformations-Portal music.ch mit der Swiss Music Directory bietet ausführliche Informationen zu Komponistinnen und Komponisten, Orchestern und Ensembles, Institutionen, Verlagen, Ausbildungsstätten, Medien, Festivals.

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum

Slowenien

Auf den Seiten des slowenischen Musikinformationszentrums SIGIC finden sich ausführliche Informationen zum Musikleben und den Musik-Organisationen aller Genres aus Slowenien.

Weiterführende Links
Österreichisches Kulturforum

Downloads
Musik in Slowenien (PDF)

Englischsprachige Musterverträge

Allgemeines und Nutzungsbedingungen

Die Musterverträge dürfen ausschließlich für persönliche Zwecke verwendet werden. Die unentgeltliche Weitergabe eines Mustervertrags an einen Dritten ist nur gestattet, wenn der Nutzer mit diesem Dritten den Abschluss eines Vertrags auf der Basis des betreffenden Mustervertrags beabsichtigt.

Die sonstige – entgeltliche oder unentgeltliche – Weitergabe der Musterverträge an Dritte, insbesondere im Wege der Verbreitung körperlicher Exemplare oder durch öffentliche Zugänglichmachung im Internet oder in anderen Systemen ist nicht gestattet; auf den Erhalt oder die tatsächliche Nutzung dieses Vertrags durch Dritte kommt es dabei nicht an.

Die Nutzung der Musterverträge für persönliche Zwecke verstößt nicht gegen Rechte Dritter. Die vorliegenden Musikverträge ersetzen nicht die Konsultation eines Rechtsanwalts.

Für eine kostenlose Beratung stehen mit den Fachreferentinnen und Fachreferenten des mica – music austria Spezialistinnen und Spezialisten aus verschiedenen Genres mit jahrzehntelanger Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen des Musikbusiness zur Verfügung. Für rechtliche Fragen und Vertragsprüfungen wird ein auf Musikverträge spezialisierter Rechtsanwalt hinzugezogen. Die Rechtsberatungen mit Anwalt sind kostenlos und werden auf Anfrage von mica – music austria vermittelt.

Kostenlose Musterverträge als PDF

Concert Agreement Club (Konzertvertrag Club)

Concert Agreement Festivals (Konzertvertrag Festivals)

Exclusive Artist Agreement (Künstlerexklusivvertrag)

License Agreement (Lizenzvertrag)

License Agreement Advertising (Urheberlizenzvertrag Werbung)

License Agreement Film (Urheberlizenzvertrag Film)

Master Recording Agreement Performer (Bandübernahmevertrag Interpreten)

Master Recording Agreement Producer (Bandübernahmevertrag Produzenten)

Producer Agreement (Produzentenvertrag)

Release Of Artistic Rights (Künstlerquittung)

Remix Agreement (Remixvertrag)

Sampling Agreement (Samplingvertrag)

Praktische Informationen

Internationalisierungsförderungen

Austrian Music Export
BMKÖS
BMEIA

Go International Eine Initiative der WKO und dem BMDW
infoblatt Internationalisierung der Wirtschaftsagentur Wien (PDF)
Kulturforen

Internationale Mobilität
Instrumententransport
Steuer & Sozialversicherung in Europa

Tax and Social Security (PDF)

You may use and quote from this document for non-commercial purposes only as long as the title, source and author are quoted as follows:

Title: Tax and Social Security , a basic guide for artists and cultural operators in Europe
Source: www.on-the-move.org
Author: Judith Staine