PAVEL SHALMAN & BOKI RADENKOVIC – „On the other Side of the Danube“

Ein farbenprächtiges und wahnsinnig abwechslungsreiches musikalisches Feuerwerk, das einen von der ersten Sekunde an auf wunderbare Weise mitreißt: Genau ein solches entzünden die beiden Musiker PAVEL SHALMAN und BOKI RADENKOVIC auf ihrem gemeinsamen Album „On the other Side of the Danube“ (artForm Music; VÖ: 3.6.).

Das kommt also raus, wenn man sich von Scheuklappen nicht die Sicht behindern lässt und einfach nur so drauf los musiziert, ohne sich allzu viele Gedanken zu machen, wohin es denn eigentlich gehen soll. Pavel Shalman (Violine) und Bozidar „Boki“ Radenkovic (Akkordeon, Gitarre) zeigen sich auf ihrem gemeinsamen Album „On the other Side of the Danube“ als zwei echte Vollblutmusiker, die sich alle Freiheiten nehmen und diese auf wirklich mitreißende Weise in reine kreative Energie umwandeln.

Was Shalman und Radenkovic in seinen Nummern vorexerzieren, ist die musikalische Vielfalt in Reinkultur. Die musikalische Sprache, die sie in ihren Nummern erschaffen, ist eine, die sich aus den unterschiedlichsten Spielarten und Stilen herausbildet und ihre ganz eigene Form annimmt. Es ist eine Reise nahezu rund um den gesamten Erdball, die das Zweiergespann auf „On the other Side of the Danube“ unternimmt.  Die beiden Musiker verschlägt es auf den Balkan, von dort aus machen sie sich auf zu den Musiktradition Osteuropas, dann wird Richtung nach Lateinamerika genommen von wo aus es zum Abschluss zurück in das Herz Europas geht.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

Jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte. An einer Stelle bekommt man etwas Musette präsentiert, an einer anderen erklingen packende Klezmermelodien, dann wird wieder elegant im Takt des Tangos getanzt oder verspielt gejazzt, und auch zur klassischen Musik werden Brücken geschlagen. Was man geboten bekommt, sind Melodien, die die großen wie auch die kleinen Gefühle entfachen, die genauso in Bewegung versetzen wie auch träumen lassen, die einen dramatischen Ton zu Gehör bringen, wie sie auch die ruhigen Gefilde durchwandern.

Shalman und Radenkovic schöpfen auf „On the other Side of the Danube“ wirklich aus dem Vollen und erschaffen ein weltmusikalisches Hörerlebnis, das in den buntesten Farben leuchtet und in höchstem Maße die Seele anspricht.

Michael Ternai

++++

Links:
Pavel Shalman
Pavel Shalman (Facebook)
artForm Music