Parque del Soll (c) Markus Weidmann

Parque del Sol 2019

Von 19. bis. 21. Juli veranstaltet der Kunst- und Kulturverein LAMES bereits zum dreizehnten Mal das Symposium für interdisziplinäre Kunst PARQUE DEL SOL 2019 (PDS19). Ein Wochenende voll mit Workshops, Konzerte, DJ*anes, Kunstinstallationen, Lesungen und vielem mehr im schattig-grünen Sonnenpark. Mit dem diesjährigen Architektur Schwerpunkt im Rahmen der Free University setzt LAMES die Workshopreihe „Raumdings“ fort.

FREITAG: ARCHITEKTUR BEI DER FREE UNIVERSITY

„Im April haben wir die partizipative Workshopreihe ‚Raumdings‘ gestartet und damit räumliche Zukunftsvision für die LAMES-Gebäude und –Gelände erarbeitet. Diesen Arbeitsprozess wollen wir im Rahmen des Parque del Sol nach außen tragen“, erklärt Agnes Peschta die Motivation hinter dem diesjährigen Architektur-Schwerpunkt der Free University. Peschta ist nicht nur im LAMES-Vorstand, sondern kuratierte auch die Free University. Das Ergebnis: Ein Freitag voller Workshops und mit einer abschließenden Führung durch den Sonnenpark. So wird Peter Fattinger (Fattinger Orso Architektur, design.build Studios), Architekturschaffender und Professor an der Technischen Universität Wien, mit den Teilnehmer*innen Ideen für unkonventionelle, mobile, flexible und temporäre Raumerweiterungen sammeln. Gemeinsam mit dem Künstler Andreas Strauss wird an einem von ihm erdachten und gebauten Objekt gemeinsam gekocht und gedacht – mit dem möglichen Ziel eine mobile Kochgelegenheit am LAMES-Gelände zu entwickeln. Im Workshop mit Marcello M. H. Hrasko (no mad designers, NDU – New Design University) werden Fragen rund um den Zu- und Eingang bearbeitet. „Von Problemzonendefinitionen über Lösungsansätze bis hin zu Gestaltungsphantasien ist hier alles möglich“, so Peschta weiter. Am Abend führt der Obmann des Vereins Sonnenpark Markus Weidmann-Krieger im Rahmen des Historik WalkTalk auf eine abenteuerliche Forschungsreise in die Vergangenheit und entdeckt mit alten Plänen und Bildern die Orte im Sonnenpark neu.

Parque del Sol 2019

VON THEATER BIS ZU KOLLODIUM PHOTOGRAPHIE

Auch abseits des Architektur Schwerpunkts sind die Besucher*innen in vielfältiger Form zum Mitmachen und Experimentieren eingeladen: Wie man die eigenen Ideen auf Papier bringt und mit anderen teilen kann, wird bei zwei Do-it-Yourself Zine-Workshops (einer für Kinder ab acht Jahren und einer für Erwachsene) erprobt. Beim Workshop Theaterspielen in der Sonne wird gemeinsam improvisiert, gespielt und Basics zu Theaterübungen, Körper, Stimme und Sprache kennengelernt. Die Künstlerin Lia Quirina lädt zu einem offenen Kunstatelier ein, die Musiker*innen rund um Sounds Queer? geben den Teilnehmer*innen im Audiolabor eine Einführung in die Basics der
Elektro-Technik und die Bikekitchen Wien lädt zum gemeinsamen Schrauben in der Fahrradselbsthilfewerkstatt. Auch außergewöhnliche Medien sollen beim PDS2019 erprobt werden: So leitet die Regisseurin und Künstlerin Madi Piller (Kanada) einen Workshop zu analogem Film und der Künstler Guillermo Tellechea (Uruguay – Wien) zu Kollodium Fotografie.

FEIERN MIT DER TRAURIGE GÄRTNER, KIDS N CATS, PATRICK PULSINGER

Internationale treffen auf lokale Künstler*innen, Szenegrößen auf Newcomer*innen. So vielfältig wie das Workshop-Programm zeigt sich auch das Musikprogramm. Sowohl am Freitag als auch am Samstag sorgen LIVE-Acts und DJ*anes auf der Hofbühne, im Jazzheurigen, in der Soundkutsche und im Schwarzen Raum für ein tanzbares Wochenende. So bekommen wir am Freitag Besuch aus Berlin, konkret von I.nez, Teil der legendären Partyreihe der Staub-Crew. Und danach heißt es passenderweise „Hitzewelle, Hitzewelle“, wenn der traurige Gärtner im Schwarzen Raum performt. Sein Ziel: „alle anwesenden Gehirne in eine Trance audiomassieren“ bevor DJ Mirac (Duzz Down San, Innsbruck – Wien), einer der spannendsten neuen Hip-Hop/Trap/Bass Produzenten Österreichs, und Inou Ki Endo (Unsafe+Sound Festival, Wien) übernehmen.

Der Traurige Gärtner1 (c) Daniel Nuderscher

Laut, wild, bunt und chaotisch wird es allerspätestens am Samstag, wenn das elektronische Pop-Quartett KIDS N CATS (Wien) auf der PDS-Hofbühne spielt. Im Schwarzen Raum begrüßen wir am Samstag den Techno-Pionier, DJ, Produzent, Labelbetreiber (Cheap Records) und Host bei FM4 La Boum de Luxe Patrick Pulsinger sowie Kim Leclerc (Luxemburg – Wien), Teil der Podcast-Reihe Horsepower.

Kids n Cats (c) Luise Reichert

Zudem sollen auch heuer auch heuer junge Künstler*innen aus der Region sichtbar gemacht und gefördert werden. So ist Salamirecorder, ehemaliger Gitarrist und Sänger der St. Pöltner Band Scurf, gemeinsam mit Sausage Bunnies zu Gast. Ebenfalls aus St. Pölten sind das Trio Bacana, die das Publikum im Jazzheurigen mit Gypsy, Swing, Bossa Nova und Flamenco verwöhnen werden sowie Frau B und Evaversum die am Samstag in der Soundkutsche auflegen.

KUNST IM PARK

Parque del Sol (c) Markus Weidmann

Natürlich gibt es auch heuer wieder die vielen Ecken des fünf Hektar großen Parks zu erkunden und Visuals, Installationen, Streetart und vieles mehr zu entdecken. „Bereits ab Donnerstag arbeiten erste Künstler*innen am Spratzerner Kirchenweg und erhalten Raum für ihr kreatives Schaffen und für einen interdisziplinären Austausch im Spannungsfeld zwischen Mensch, Umwelt und Kunst“, sagt LAMES-Obmann Andreas Fränzl und spricht damit die vielfältigen Arbeitsprozesse vor Ort an. So bespielen Jakob Figo (Hand mit Auge, Wien), Tobias Ludescher und Marie Vermont (Soybot Wien) eine Wand im Sonnenpark. Malerei und Animationen kommen dabei durch Projektion zusammen und es entsteht ein buntes, bewegtes, audiovisuelles Stück umringt von Pflanzen, inklusive akustischer Untermalung. Künstler*innen des Kollektivs Setzkasten extern (Wien) bieten im Park ein vielfältiges Programm an. So arbeiten sie an einer begehbaren Installation, halten Workshops mit der Bicycle Liberation Front und der Bikekitchen Wien und gestalten ein offenes Atelier für alle Interessierten. Am Freitag macht das OpenMic STP, Bühne für Kreative aller Art, Halt im Sonnenpark und freut sich auf zahlreiche Beiträge des Publikums.

Parque del Sol 2019 (c) Markus Weidman

In Kooperation mit LAMES kuratiert der Verein Sonnenpark zudem das Programm in der Musik- und Literaturlaube Jazzheuriger: Susanne Toth (Wien), Michaela Hinterleitner (Wien), Marlies Eder (Flachmannpreis / Lesestoff & Schnaps) und der Poetry Slamer & Schriftsteller Andi Pianka (Wien), werden uns in ihren Lesungen auf der Philosph*innenwiese eine bunte Mischung aus verschiedenen Stilen bieten. Tagsüber gibt es eine Weinverkostung, einen kleinen Bücherflohmarkt und eine Kartierungs-Station, bei der Lieblingsnutzungen des Sonnenparks auf einem Plan verortet werden können.

TIMETABLE

FREITAG, 19.07.2019

Free University – Schwerpunkt Architektur
15:00 – 18:00 mobile temporäre Architektur am SKW? Workshop mit Peter Fattinger (Weißer Saal)
15:00 – 18:00 daVOR • daZWISCHEN • daNACH – Workshop mit Marcello M. Hrasko (Ideenlabor)
15:00 – 18:00 Kochen, reden, essen – Workshop mit Andreas Strauss (Hof)
18:00 – 19:00 raumdings@pds (Spaziergang)
19:00 – 20:00 Historik WalkTalk Sonnenpark mit Markus Weidmann-Krieger (Spaziergang)

Workshops
16:00 – 19:00 Sounds Queer? (Audiolabor)
16:00 – 20:00 Cyberheikel Workshop (Walfischwiese)
17:00 – 19:00 Music in Mocean
18:00 – 21:00 DIY ZINE Workshpo (Erkerraum)

Acts
OpenMic STP (Kugelwiese)
Mahan Nia (Hofbühne)
I.nez (Schwarzer Raum)
Der traurige Gärtner (Schwarzer Raum)
DJ Mirac (Schwarzer Raum)
Inou Ki Endo (Schwarzer Raum)

SAMSTAG, 20.07.2019

Workshops
14:00 – 18:00 Fahrradwerkstatt & Fahrradspiele (Radlselbsthilfewerkstatt)
16:00 – 19:00 Sounds Queer? (Audiolabor)
16:30 – 18:30 DIY ZINE Kinderwerkstatt (Weißer Saal)
15:00 – 20:00 Offenes Kunstatelier mit Lia Quirina (Kugelwiese)

Jazzheuriger (hosted by Sonnenpark)
18:00 – 19:00 Lesungen Michaela Hinterleitner | Sunanne Toth (Philosophinnenwiese)
19:30 – 20:30 Trio Bacana mit Tanzperformance (Jazzheuriger)
19:30 – 20:30 Lesungen Marlies Eder & Andi Pianka (Philosophinnenwiese)
20:30 – 21 Uhr Trio Bacana mit Tanzperformance (Jazzheuriger)

Kunst im Park: Mural Mapping, Waldprojektionen, Superpenis, Schneckenrennen (14:00 – 18:00)
Auszug aus dem Gartentheater, Setzkasten Extern.

Acts
Evaversum (Soundkutsche)
Frau B. (Soundkutsche)
Salamirecorder vs. Sausage Bunnies (Hofbühne)
KIDS N CATS (Hofbühne)
Gran Bankrott (Schwarzer Raum)
Patrick Pulsinger (Schwarzer Raum)
Kim Leclerc (Schwarzer Raum)
Kid Copy (Schwarzer Raum)
DJ BHNHF (Schwarzer Raum)

Links:
Lames (Website) – Detaillierter Timetable
Lames (Facebook)