Parasol Caravan – Single Release

Das Linzer Stoner-Quartett Parasol Caravan hat Mitte Oktober ihre neuste Single sowie Musikvideo „New Stone“ veröffentlicht. Wie es sich gehört, sparen die Linzer nicht mit der (Bass-)Lautstärke und liefern, wie auch bei den letzten Releases, groovig psychedelischen Heavy-Rock, der das Herz eines jeden Genre-Fans höher schlagen lässt.

Die Bandgründung fand im Jahr 2009 statt und auch wenn sie relativ neu im Musikbusiness sind, haben sie es auf eigene Faust geschafft, international viel herumzukommen und mit Genregrößen wie Kadavar, Colour Haze, My Sleeping Karma und Truckfighters die Bühne zu teilen. Mit letzerer Band feierten sie sogar im ausverkauften Kapu in ihrer Heimatstadt die Single-Release Party. Ein Grund mehr, sich mit der Band näher zu beschäftigten, denn der Sound von Parasol Caravan klingt so vertraut und authentisch, dass man sie, ohne jegliche Hintergrundinformation, in die kalifornische Desert Rock-Ecke einordnen könnte. Rein von den Stilmitteln her passt wirklich alles zusammen: verzerrte Gitarren, schepperndes Drumming sowie nicht mehr enden wollende dröhnende Basslines. Ein besonderes Merkmal sind die Vocals von Alexander Kriechbaum, die an einem Mix aus dem Kyuss-Sänger John Garcia und Monster Magnet-Leader Dave Wyndorf erinnern.

Die neue Single „New Stone“ soll einen kleinen Vorgeschmack für das 2014 geplante Album geben. Hier handelt es sich um einen knapp 7 ½-minütigen Track, bei dem rein stilistisch nichts gespart wird und der Lust auf mehr macht. Die gekonnte Mischung  aus Psychedelic-, Blues- und Hard-Rock huldigt nicht nur ihren Vorbildern, vor allem  die herausragenden Instrumentalparts regen zu heftigem Headbanging an. Es ist auch nicht verwunderlich, wenn der Bandname sich aus Musiktiteln von den bekanntesten Vertretern des Genres („Monsters in the Parasol“ von Queens of the Stone Age und „Planet Caravan“ von Black Sabbath) zusammensetzt. Das Musikvideo zu „New Stone“ ist sehr traditionell bzw. stilecht gehalten: eine Zusammensetzung aus psychedelischen Bildern, veralteten Science Fiction-Filmen sowie Live-Auftritten der Band, welche perfekt die Charakteristika der Musik visuell ausdrückt.

Ein weiter Track, „Supernova“, der sich auf der 7‘‘-Single befindet, ist ein wenig zugänglicher gehalten, aber stellt sich mit keiner gespielten Sekunde in den Schatten des Haupttracks.

Wer immer noch nicht überzeugt ist, kann einen Hörausflug auf der Bandcampseite von Parasol Caravan wagen. Fans der Stoner Rock-Schiene werden mit großer Sicherheit mitgerissen.

Philipp Bonell

http://parasolcaravan.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/parasolcaravan