PANDA – „Where Heaven Meets Earth“

Elektronik, gute Laune und Tanzlust: Das beschreibt die Musik von PANDA wohl am ehesten. Die junge Sängerin aus Wien hat es schon auf ihrer ersten Single „Hold My Breath“ so richtig krachen lassen. Nun macht sie mit ihrem neuen Song „Where Heaven Meets Earth“ Lust auf den Sommer.

Beim Namen PANDA denkt man natürlich gleich an den süßen schwarz-weißen Bären. Wenn man sich den Namen aber in Zusammenhang mit Musik vorstellt, dann kommt einem gleich die japanische Popkultur mit den bunten Stylings, der wilden Musik und den übertriebenen Bühnenshows in den Sinn. Die österreichische PANDA teilt sich zumindest die blauen Haare mit den japanischen Popstars.

Sängerin, nicht Bärin.

Ansonsten bleibt sie dem eher westlichen Elektropop treu. Vor allem bei „Where Heaven Meets Earth“ kommt auch so ein Hauch von Euro-Pop raus, wie man ihn etwa vom Eurovision Song Contest gewohnt ist. Beim Song Contest ist es aber schon so, dass nur ein Bruchteil der Songs so richtig einen eigenen Charakter hat. PANDA allerdings hat sehr viel Charakter und Charisma, die sie hundertprozentig in ihre Musik steckt.

Mit einer Stimme, die sich zwischen jener der britischen Sängerin Beth Ditto und jener der schwedischen Musikerin Robyn bewegt, steuern auch ihre Vocals zum Ohrwurmpotenzial der Songs bei. Bei „Hold My Breath“ steht ihre Stimme absolut im Vordergrund, während die elektronischen Klänge minimalistisch im Hintergrund bleiben. Nur beim Refrain darf sich auch die Musik aufplustern, was dem Lied ein wenig Verspieltheit verleiht.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

„Where Heaven Meets Earth“ ist – wie schon oben beschrieben – poppiger unterwegs. Aber auch das steht PANDA ziemlich gut. Besonders eingängig ist der Tempowechsel zwischen dem Refrain und den Strophen. Der Beat wird von ihrem Sopran komplettiert und lädt zum Tanzen ein. Und auch wenn von einem Album noch nicht die Rede ist, lässt sich schon bei diversen kommenden Auftritten zur Musik von PANDA tanzen.

„Where Heaven Meets Earth“ erscheint am 27. Mai.

Anne-Marie Darok

PANDA Live:
Do, 26.05.2016: Wien, Kramladen
Sa, 28.05.2015: Graz, Citybeach

Link:
Paenda (Facebook)