ONK LOU – „Bogus”

Richtig gute handgemachte Popmusik, die ohne den üblichen großen Gestus auskommt und dennoch jede Größe besitzt. ONK LOU zeigt sich auf seinem eben erschienenen Erstlingswerk „Bogus” (Karmarama/Sony) als ein Liedermacher, der definitiv zu etwas Höherem berufen zu sein scheint.

Der Mann ist genau das, was man einen echten musikalischen Entertainer nennt. Positiv in der Ausstrahlung und ungemein sympathisch im Wesen hat Onk Lou keinerlei Problem damit, sein Publikum binnen kürzester Zeit für sich zu gewinnen. Aber es ist nicht nur sein authentisches Auftreten, mit dem der gebürtige Niederösterreicher – der in den letzten Jahren als Straßenmusiker viel in Europa herumgekommen ist und auch auf diversen internationalen Festivals gespielt hat – punktet. Auch musikalisch weiß der talentierte Liedermacher mit der ausdrucksstarken und von sanft bis rau reichenden Stimme in einem hohen Maße zu überzeugen.

Ein beeindruckendes erstes musikalisches Lebenszeichen

Cover “Bogus”

Onk Lou ist im Pop daheim, in seinem ganz eigenen Pop besser gesagt, denn der von ihm zum Erklingen gebrachte Sound hat doch seine ganz eigene Schwingung, eine, die der musikalischen Vielfalt Raum bietet und daher um einiges abwechslungsreicher erklingt, als vieles, das aus demselben musikalischen Eck kommt. Mal lässt der in Wien lebende Musiker das Geschehen ins Rockige, dann wieder mehr ins Alternative hineingleiten. An anderer Stelle sind es der feingesponnene akustische Pop oder ein Hauch von Blues und Folk, die die musikalische Richtung vorgeben.

Onk Lous Nummern ist etwas leichtfüßig Optimistisches inne, eine Art humorvolle Lässigkeit, die richtiggehend ansteckend wirkt. Die Songs verbreiten gute Laune und machen Stimmung, auch in den Momenten, in denen es mal etwas ruhiger und melancholischer zur Sache geht. Es schimmert zwischen den Melodien, Tönen und Klängen immer etwas Hoffnungsvolles mit, etwas, das Mut macht und dabei erfreulicherweise niemals ins aufgesetzt Pathetische oder Oberflächliche hineinkippt. Nein, Popmusik mit Ohrwurmqualitäten muss nicht immer jeden Tiefgang vermissen lassen, und genau diesen Beweis liefert Onk Lou auf eine wirklich beeindruckende Weise.

Der Liedermacher legt mit „Bogus“ auf jeden Fall mehr als nur eine Talentprobe ab. Sein Debüt ist ein starkes erstes Ausrufezeichen, eines, das definitiv nicht unbemerkt und ungehört bleibt. Wäre wirklich verwunderlich, würde man von diesem Künstler in der Zukunft nicht noch einiges zu hören bekommen.

Michael Ternai

Onk Lou live

  • 05.05. B72, Wien (Albumreleaseshow)
  • 13.05. Bergwerk, Neusiedl
  • 26.05. Kammgarn, Hard
  • 01.06. Mürzrock

Links:
Onk Lou (Facebook)