Bild (c) Damaris Richerts 2016

ON DIALOGUE FESTIVAL – free forms just music

Ein Festival für neugierige Ohren und Augen, programmatisch platziert in der undefinierten innovativen Grauzone zwischen den verschiedenen Kunstformen. ON DIALOGUE öffnet nach seiner erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr auch heuer seine Tore, um für zwei Tage den Dingen zwischen Musik und Performance ihren freien Lauf zu lassen. Vom 15. bis zum 16. Juni heißt es im WIENER REIGEN für die anwesenden KünstlerInnen aus den verschiedensten Sparten, in fruchtbare Dialoge abseits aller ausgetretenen Pfade zu treten. mica-music austria verlost für das Festival 2×2 Festivalpässe. Bei Interesse bitte eine Mail an office@musicaustria.at; Betreff On Dialouge.

Nun, eines lässt sich mit großer Sicherheit sagen: Mit dem Konventionellen und dem gewöhnlichen Mustern Folgenden darf das Publikum bei diesem Festival nicht rechnen.  Nein, die Veranstalter von on dialogue haben etwas anderes im Sinn, sie wollen mit ihrem Programm den Leuten etwas anders bieten, eine andere Perspektive der musikalischen Erfahrung.

Bild (c) Robert Fleischanderl

Gedacht ist das Festival als ein riesiges Versuchslabor, als ein Raum für Experimente aller Art abseits vordefinierter Muster. Es geht bei on dialogue um das Heraustreten aus den angestammten Feldern, die Aufhebung der Grenzen und um die spontane Verschmelzung der unterschiedlichen Kunstformen mit unvorhersehbarem Ergebnis. Musik trifft auf Tanz, Literatur und darstellende Kunst. Es wird sich im freien und stilistisch grenzüberschreitenden Spiel geübt, in der Improvisation zwischen avantgardistischem Jazz, lärmenden Noise, innovativer Elektronik und neuer Art von Komposition.

on dialogue – ein Ort für Experimente

Insgesamt werden an den beiden Abenden 70 Künstlerinnen und Künstler verschiedener Generationen aus dem In- und Ausland beteiligt sein. In unterschiedlichen Konstellationen bunt zusammengewürfelt werden diese in kreative und fruchtbare Zwiegespräche eintreten, um nach den Möglichkeiten neuer künstlerischer Ausdrucksformen zu suchen. Passieren kann und soll dabei alles, es wird in alle möglichen Richtungen gehen, was klarerweise natürlich eine Vielzahl von Überraschungsmomenten garantiert.

 

ON DIALOGUE – FESTIVAL

15. und 16. Juni 2017
im Wiener REIGEN
1140 Wien, Hadikgasse 62/ U4

NIGHT ONE (Lineup)

15. Juni 2017
FREE FORMS (hosted by limmitationes)
JUST MUSIC
Beginn: 19:30

Dj´ing : ab cirka 23.00 uhr

========= bildend =========

Heinz GOHLKE Malerei
Christine PERSEIS  Bildhauerei

========= tanzend =========

Katharina RUF  Tanz

========= musizierend =========

Igor GROSS Vibes
Emil GROSS Drums

————–

Chiao-Hua CHANG Erhu
Irene KEPL Violine
Alessandro VICARD Bass
Erich SCHACHTNER Guit

————–

Elisa ULIAN Vocs

————–

David KARLA Sax
Angelina ERTEL Alt-Querflöte
Elisabeth KELVIN Sax

————–

Sylvia BRUCKNER Piano
Marina DJUKLEV Piano
Villy PARASKEVOPOULOS Piano
Gerhard BUCHEGGER Piano
Yedda LIN Piano

========= electrizierend =========

Isabella FORCINITI Electronics
Bostjan PEROVSEK Electronics
Simon ÖGGL Electronics
und
EARGAZM DJ lineup

NIGHT TWO (Lineup)

16. Juni 2017
COMPOSED
Beginn: 18:30

Dj´ing/ Noise : ab cirka 01.00 uhr

 =================

Pre:

Ensemble Zeitreise (gemischtes Ensemble mit Stimme)

Eröffnung (20:00):

Kevin FAIRBAIRN Posaune
Genre: Neue Musik

HALS – experimentelles Stimmbandkollektiv
Genre: experimenteller Crossover/Pop/Jazz/Songs

Alice REICHMANN – poetry slam
Kategorie: Storytelling

DUO OVOCUTTERS Cembalo, Akkordeon
Genre: Neue Musik

Thomas Hüttl FELIX KRASSER Kochperformance
Genre: Kochen/ Performance

Martina CLAUSSEN; Christin FUHS Elektronik, Vertical Dance
Genre: Multimedia

HANS & FRANZ Performance (Duo)
Genre: Performance

Livestram happening mit PartnerInnen in den Städten Essen, Zürich und Basel (Auch dort wird ein kleines Publikum sitzen)

Goni PELES Komposition
Laura ENDRES Komposition
Benedikt TER BRAAK Synth/ Komposition
Christof SPANRING Mathematik/ Komposition

Erich SCHACHTNER Gitarre
DUO OVOCUTTERS
Katharina KÖLLER Schauspiel
Elisabeth KELVIN live-painting/ Saxofon
Kevin FAIRBAIRN Posaune
LEKEDA Trio
Karl DEGENHARDT Schlagzeug

LEKEDA TRIO Trompete, Posaune, KlavierGenre: neue Musik

Erich SCHACHTNER & Emil GROSS E-Gitarre, Drums und Boombox
Grab it! von Jacob Ter Verdhuis
Genre: neue Musik

Tomáš NOVAK / Paul SCHUBERTH – DUO VAKKORDEONLINE
Genre: Experimental Crossover

live-Installation und Performance
KOLLEGIUM MUSICUM IMPROVISORIUM (5TETT)

Igor Gross (Vibrafon), Lena Pirklhuber und Monika Demmer (Tanz)
Genre: Multimedia

MILEY CYRUS
Genre: Noise

NEGO YOKTE – DJ
Genre: Dj-lineup
Kompositionen in verschiedenen Sets
Margareta FEREK-PETRIC
Ricardo Tovar MATEUS
Grzegorz PIENIEK
Julian GAMISCH
Michal MUGGLI
AKALI alias NEGO YOKTE

Dieses Jahr wird zur Teilfinanzierung des Festivals von Mai bis zum Montag nach dem Festival eine Crowdfunding Campagne auf Startnext durchgeführt. Wer das Festival unterstützen möchte, hat dazu auf der Seite www.startnext.com/on-dialogue die Möglichkeit.

Link:
On Dialogue