ÖKB-Preisträgerkonzert "Jugend komponiert 2008"

Am 5. Dezember ist das Porgy & Bess fest in der Hand der Jugend. Mit Thomas Asanger, Daniel Muck, Christof Ressi und Markus Zierhofer stellen die Preisträger des vom Österreichischen Komponistenbund ausgeschriebenen Wettbewerbs “Jugend komponiert” erstmals ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vor. Unterstützung erhalten sie von der KUG Big Band Graz unter der Leitung von Ed Neumeister.  
“Jugend komponiert” ist der österreichweite Wettbewerb für junge Komponistinnen und Komponisten im Alter zwischen 15 und 19 Jahren – ausgerichtet vom Österreichischen Komponistenbund. Big-Band-Jazz steht in der diesjährigen 2.Auflage im Fokus, und in den vergangenen Monaten arrangierten und komponierten die nominierten Preisanwärter – u.a. mit Unterstützung des Grammy-nominierten Arrangeurs und Komponisten Pete McGuinness – ihre Wettbewerbsbeiträge. Thomas Asanger, Daniel Muck, Christof Ressi und Markus Zierhofer heißen die Jungkomponisten dieses Jahres und die Grazer KUG Big-Band unter Leitung von Ed Neumeister wird ihre blutjungen Kompositionen mit vollem Klangkörper, Groove und Rhythmus auf der Porgy-Bühne präsentieren. Eine hochkarätig besetzte Jury wird während des Konzertes die finalen Preisträger ermitteln – und auch das Publikum spielt dabei eine nicht unbedeutende Rolle… (Frank Stahmer)

Institut Jazz Graz – Big Band:
In seiner nunmehr über vierzig jährigen Geschichte – 1965 als erste europäische Jazzausbildungsstätte gegründet – legte das Institut für Jazz in Graz größtes Augenmerk auf die Ausbildung im Big Band-Bereich. Unzählige Workshops für Big Band mit wichtigsten Vertretern dieses Genres, wie Mel Lewis, Don Menza, Bill Holmann, Bob Brookmeyer, Bob Mintzer u.v.a. und Gastauftritte im In- und Ausland dokumentieren seit Jahrzehnten diesen Profil gebenden Schwerpunkt sehr eindeutig.
.
Im Jahre 1990 wurde am Institut Jazz eine zweite Big Band (Stage Band) gegründet, da mit einer Big Band die Ausbildungsplätze fehlten, um allen Studierenden das Angebot des Big-Bands-Spiels anzubieten. Dieses spezielle Grazer Ausbildungsmodell widerspiegelt sich in den letzten Jahren in Big-Band-Gründungen an österreichischen Musikschulen. Vorrangige Aufgabe dieser großen Ensembles ist es, den Studierenden die Grundlagen der Big Band-Musik näher zu bringen. Somit ist es verständlich, dass sich der musikalische Aufgabenbereich vor allem auf die Big Band Tradition spezialisiert.

Im Laufe eines Studienjahres werden auch zahlreiche andere Projekte aus dem Big Band Repertoire einstudiert und zur Aufführung gebracht (z.B. Konzertauftritte im In- und Ausland, Opernredoute, KUG-Redoute, Rahmenprogramme für Ehrungen etc.) oder Tonträger produziert. Zwei Mal jährlich sind die Big Bands mit der besonderen Herausforderung konfrontiert, die Bachelor- und Masterprüfungen aller Absolventen und Absolventinnen des Institutes Jazz in einem gemeinsamen Abschlusskonzert – “Monday Night – Selectives” orchestral zu begleiten.

 
Im Frühjahr 2009 ist eine Konzerttournee an Musikschulen in Österreich unter dem Motto “Klingende Jazzgeschichte” absolvieren.

Die Leitung der KUG Big Band steht seit 1. Oktober 2008 unter der Leitung von Ed Partyka und tritt seit Einführung der Serie “Monday Night” im März 2008 regelmäßig unter dieser Leitung und mit Gastdozenten wie Dave Liebman, Michael P. Mossman, Don Menza, Rainer Tempel, Jim McNeely u.v.a. im Konzertsaal des Grazer WIST auf.

Heute Abend wird dieser Klangkörper von Ed Neumeister, einem nicht weniger namhaften amerikanischen Jazzmusiker, der am Grazer Jazzinstitut die Professur für Posaune inne hat, geleitet und von zwei Vokalistinnen aus der international anerkannten Gesangsklasse unter der Leitung von Dena DeRose verstärkt.

Ed Neumeister:
Autodidakt (University of the Street) sowie Studium an der San Jose State University. Privatstudien bei Bob Brookmeyer, David Liebman, Bill Finigan und Manny Albam. Er arbeitet als Komponist und Arrangeur für das Vanguard Jazz Orchestra (New York), das Metropole Radio Orchester (NL) und viele weitere Bands in den USA und Europa. Dirigent und Solist zahlreicher Projekte in den USA und Europa. Er leitet u.a. das Loco Motion Trio (mit Billy Drewes und Jamey Haddad), das New Hat Ensemble (mit Mark Feldman, Billy Drewes und Marc Copland), das Suite Ellington Project (mit Drew Gress und Jamey Haddad) und das Ed Neumeister Quartet (Copland, Dress und John Riley) sowie Duos u.a. mit Kenny Werner, Jim McNeely und Fritz Pauer. Er spielte u.a. mit Michael Camilo, Duke Ellington Orchestra, Jerry Garcia, Lionel Hampton, Philly Joe Jones, Mel Lewis, Bob Mintzer, Gerry Mulligan, Frank Sinatra, Sarah Vaughan, Nancy Wilson sowie dem New York Philharmonic Orchestra und dem San Francisco Symphony Orchestra. (Pressetext Porgy&Bess)