NEW ADITS 2014

Seine mittlerweile fünfte Auflage erlebt in diesem Jahr das NEW ADITS Festival in Klagenfurt. Mit dem Fokus auf die experimentelle zeitgenössische Musik gerichtet, werden im raj vom 13. bis zum 15. November international renommierte KünstlerInnen aus den eher experimentelleren Schienen spannende Beispiele für die etwas anderen Zugänge zur Musik liefern.

New Adits ist ein Festival, im dessen Rahmen die beteiligten KünstlerInnen dazu aufgerufen sind, zwecks Entdeckung neuer musikalischer Pfade über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Nicht das bereits Bekannte und hundertfach Aufgeführte steht an den drei Tagen auf dem Programm, sondern genau das Gegenteil. Das Publikum soll Neues und Innovatives zu hören und zu sehen bekommen, etwas das weit abseits der gängigen musikalischen Praxis angesiedelt ist. In diesem Sinne zeigt sich auch die stilistische Ausrichtung des Festivals als eine offene und uneingeschränkte. So spannt sich der musikalische Bogen von improvisierter,  experimenteller und Neuer Musik über die diverse Ausformungen von Klangkunst bis hin zu avantgardistischen Soundexperimenten.

Eröffnet wird das diesjährige Festival am 13. November von dem österreichischen Komponisten und Klangkünstler Daniel Lercher, der seine 4-Kanal-Klanginstallation „ahad“ zur Aufführung bringen wird. Anschließend werden unter dem Titel „Tape Music“ Werke der Komponisten Florian Bogner, Boris Hegenbart, Dieter Kaufmann, Peter Kollreider, Veronika Mayer und Laura Mello zu Gehör gebracht.

Ähnlich kunstvoll, spannend, abwechslungsreich und klanglich außer- und ungewöhnlich zeigt sich die Tonart auch an den darauffolgenden Tagen. Am 14. November mit ihren Projekten auf der Bühne des raj einfinden werden sich die in Norwegen lebende Voklakünstlerin Agnes Hvizdalek, der argentinische Gitarrist Diego Mune, der österreichische Pianist und Komponist Hannes Löschel sowie das JD ZAZIE/Billy Roisz. Den Abschlusstag am 15. November eröffnen wird der Musiker Mathias Koch mit der Komposition für Schlagwerk „K:U:R“. Nicht weniger Spannung verspricht das erstmalige Zusammentreffen von Mira Lu Kovac (Stimme, Gitarre) und Ingrid Schmoliner (Klavier, Stimme). Für den passenden Ausklang sorgen schließlich Dieb13 (Turntables), Stefan Fraunberger (Zambal, Elektronik) und David Schweighart (Schlagwerk).

Michael Ternai

Foto Ingrid Schmoliner: KK