netzzeit 2021 OUT OF CONTROL. Wiens Festival für Neues Musiktheater / 10. Ausgabe

netzzeit: KISMET + MASEN (c) Nurith Wagner-Strauss

Die musikalische Komödie beleuchtet eine türkisch-österreichische Lovestory in Favoriten, in der die Gegensätze zwischen einer türkischen Friseurtochter und dem Sohn einer rechten Nationalratsabgeordneten kaum größer sein könnten. Gespielt wird auf Wiener Märkten und Plätzen, als Freilicht-Event im öffentlichen Raum, dort, wo die handelnden Personen leben… mehr lesen

„Es ist wunderschön, das Eintauchen, Verweilen und Nachdenken der Menschen zu spüren.“ – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und KLAUS HAIDL (HEDDA) im mica-Interview

HEDDA (c) Maria Frodl

Das Gespräch fand am 17. April 2021 gegen 21 Uhr statt – zirka eine Stunde, nachdem SOPHIA GOIDINGER KOCH und KLAUS HAIDL als HEDDA im Rahmen der INSEL RETZ ein Konzert ohne Publikum aufgeführt hatten. Das Programm wurde von HEDDA bei zeitgenössischen Komponistinnen und Komponisten… mehr lesen

„Wenn der Groove da ist, hörst du nicht mehr mit deinem Kopf, sondern mit deinem Körper.“ – ALFREDO OVALLES im mica-Interview

Alfredo Ovalles (c) Jürgen Knoth

Für ALFREDO OVALLES ist der körperliche Aspekt bei Musik das treibende Elixier. Musikalisch anfänglich durch Rockmusik sozialisiert, wechselt der seit zehn Jahren in Wien lebende Pianist mit venezolanischen Wurzeln spielend zwischen klassischem Standardrepertoire, experimentellen Soloprojekten sowie hochkomplexen zeitgenössischen Werken Neuer Musik. Als Mitglied des Black… mehr lesen

„DAS IMMER WIEDERKEHRENDE ANHÖREN DER SEQUENZEN LASSEN DAS AUFKOMMEN VON IDEEN ZU“ – FRANZISKA KRUG IM MICA-INTERVIEW

Bild Franziska Krug

Franzika Krug (c) HEIZKELLER

Die junge Salzburger Musikerin FRANZISKA KRUG gehört wohl zu den vielseitigsten und umtriebigsten Personen in der Mozartstadt. Als Teil des FREAKADELLE-KOLLEKTIVS prägt sie die elektronische Szene ebenso mit, wie sie mit Literaturperformances auch hier Grenzen überschreitet. Dabei fasziniert die ELEKTRONIKLAND-Preisträgerin von 2019 vor allem durch… mehr lesen

Stellenausschreibungen: Gustav Mahler Privatuniversität für Musik

Die GUSTAV MAHLER PRIVATUNIVERSITÄT FÜR MUSIK schreibt folgende Stellen aus: Wissenschaftliche Bibliothekarin/Wissenschaftlicher Bibliothekar, Lektorin/Lektor Jazz-Piano (Ergänzungsfach), Lektorin/Lektor E-Bass für den Schwerpunkt Popularmusik, Lektorin/Lektor Pop-Drums für den Schwerpunkt Popularmusik und Lektorin/Lektor Pop-Keyboards für den Schwerpunkt Popularmusik. Wissenschaftliche Bibliothekarin/Wissenschaftlicher Bibliothekar Lektorin/Lektor Jazz-Piano (Ergänzungsfach) Lektorin/Lektor E-Bass für den… mehr lesen

Workshop „… im Dialog #8“: Matt Robinson

Matt Robinson

Matt Robinson ist international tätiger Community Musician und seit vergangener Saison am Konzerthaus Dortmund tätig. An diesem Termin findet zunächst ein Gespräch über seine Aufgaben, Herausforderungen und Ziele statt. Anschließend bietet er einen Workshop zum Thema Community Music und Digitalität an: In this current digital… mehr lesen

KLANGSPUREN SCHWAZ: Neue Künstlerische Leitung mit Clara Iannotta und Christof Dienz ab 2022

Bild Clara Iannotta & Christof Dienz

Clara Iannotta & Christof Dienz (c) Astrid Ackermann

Das Festival KLANGSPUREN SCHWAZ bekommt eine künstlerische Doppelspitze: die italienische Komponistin und Musikkuratorin CLARA IANNOTT und CHRISTOF DIENZ, Komponist, Musiker sowie Musikkurator aus Tirol, übernehmen ab 2022 die künstlerische Leitung des Tiroler Festivals für neue Musik. Sie folgen damit auf REINHARD KAGER, der das Festival… mehr lesen

Ausschreibung: Projektleiter*in – Programmteam (m/w/d)

(c) Pixabay.com

(c) Pixabay.com

Im Jahr 2024 wird das Salzkammergut mit der Bannerstadt Bad Ischl Kulturhauptstadt Europas sein. Die Kulturhauptstadt Bad Ischl –Salzkammergut 2024 GmbH sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektleiter*in (Schwerpunkt Musik), der Teil des Programmteams sein wird. Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit Dienstort Bad Ischl…. mehr lesen

2 Online-Vorträge in der Reihe MUSIK & MATHEMATIK

Der Programmbereich „(Inter)Mediation. Musik-Vermittlung-Kontext“ am interuniversitären Kooperationsschwerpunkt “Wissenschaft und Kunst” der Universität Salzburg/Universität Mozarteum Salzburg widmet sich der fächerübergreifenden Erforschung und Entwicklung von musikvermittelnden Prozessen und Aktivitäten. Die im März gestartete Reihe „MUSIK & MATHEMATIK“ wird mit zwei weiteren Online-Vorträgen fortgesetzt. BEETHOVEN X: Es könnte… mehr lesen