Neue Musik

„DAS IST UNSER FAST SCHON MISSIONARISCHER ANSATZ“ – DANIEL RIEGLER (STUDIO DAN) IM MICA-INTERVIEW

Mit dem Projekt „ZONK!?!!“ klampft das Wiener Ensemble STUDIO DAN von DANIEL RIEGLER gleichzeitig auf „öffentlichen und unöffentlichen“ Plätzen in der Brigittenau. Von 26. August bis 4. September 2020 finden im 20. Wiener Gemeindebezirk Performances und Mini-Konzerte statt. Neben zeitgenössischer Musik aus Österreich werden auch… mehr lesen

„Es geht mir um eine gewisse Art von Brachialität.“ – ALEXANDER KAISER im mica-Interview

Bild Alexander Kaiser

ALEXANDER KAISER ist ein vielbeschäftigter Komponist, der seine ursprüngliche Punk-Sozialisation in kontrastierende, hochenergetische Stücke transformiert. Der Südtiroler lebt und arbeitet mittlerweile schon seit vielen Jahren in Wien. Wann und durch welchen Komponisten ihm die Neue Musik offenbart wurde, wo er ein Stück mit einem Bergwerksknappen-Chor… mehr lesen

impuls . 12. Internationale Ensemble- und Komponistenakademie für zeitgenössische Musik 2021

Stilleben Geigenbogen © Werner Müller 2018

Die impuls Akademie 2021 heißt sowohl Komponist*innen als auch – erstmals ausschließlich – bereits bestehende Ensembles und Kammermusikformationen als Teilnehmer*innen willkommen. Darüber hinaus lädt impuls auch Klang- und Multimediakünstler*innen, Performer*innen, Einzelmusiker*innen, Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Instrumentendesigner*innen ein, sich an einigen Spezialprogrammen zu beteiligen, die explizit interdisziplinäre Ansätze… mehr lesen

„Alles […] Abseitige hat keinen Platz mehr“ – ANDREAS SCHETT („COL LEGNO“) im mica-Interview

Andreas Schett (c) Julia Stix

Inzwischen in Wien und Berlin ansässig, zeichnet das Label „col legno“ schon seit mehr als dreißig Jahren erfolgreich „new colors of music“ und beschreibt Gegenwartsmusik mit Bezug auf die europäische Musikgeschichte. „col legno“ bedeute „mit dem Holz“ und markiere als eine einst unkonventionelle Spielanweisung für… mehr lesen

„Wir kommunizieren Emotionen“ – CROSSNOVA ENSEMBLE im mica-Interview

Bild CrossNova

Das CROSSNOVA ENSEMBLE spürt seit 2009 der kammermusikalischen Vergangenheit nach, vertont japanische Heurigenlieder, rühmt Friedrich Gulda und steht mit Otto Schenk auf der Bühne. Der künstlerische Anspruch ruht nicht, er verschmilzt zwischen einer Unordnung der Genre-Zuordnung und der individuellen Freiheit zu einem kollektiven Klangkörper. Auf… mehr lesen

phonoECHOES 2020: Die FinalistInnen stehen fest

Der ÖSTERREICHISCHE KOMPONISTENBUND und das KLANGHAUS UNTERGREITH haben im Frühjahr 2020 erstmals einen Wettbewerb für Klangkunst und elektronische Musik ausgeschrieben. Eingereicht werden konnten Werke aus den Bereichen Klanginstallation, Klangskulptur, Klangperformance, intermediale/interdisziplinäre Konzepte sowie elektroakustische Kompositionen. Die Fachjury bestehend aus Mia Zabelka (Vorsitz, aber kein Stimmrecht),… mehr lesen

„EIN KONTINUIERLICHER STROM UNTERSCHIEDLICHER UND KONTRASTIERENDER MUSIKALISCHER SZENEN.“ – EMRE SIHAN KALELI IM MICA-INTERVIEW

Bild Emre Sihan Kaleli

Der erfolgreiche Jung-Komponist EMRE SIHAN KALELI stammt ursprünglich aus der Türkei, seit einigen Jahren lebt er mit seiner Familie nun schon in Wien. Michael Franz Woels hat er von seinem überkontinentalen Ausbildungsweg, sich verändernden Kompositionsansätzen und magischen Richtungswechseln in seiner Musik erzählt.  Du hast bis… mehr lesen

„Vielleicht ist die Welt gar nicht so, wie sie aus den Medien quillt?“ – KRISTINE TORNQUIST und JURY EVERHARTZ (SIRENE OPERNTHEATER) im mica-Interview

Bild Kristine Tornquist und Jury Everhartz

Das SIRENE OPERNTHEATER von KRISTINE TORNQUIST und JURY EVERHARTZ bringt sieben Kammeropern zur Aktualität der Barmherzigkeit in das F23 Kulturzentrum nach Atzgersdorf. Das Festival „Die Verbesserung der Welt“ drückt mit den Uraufführungen tugendhaft den Willen zu einer Wirklichkeit aus, einer imaginär-wertigen Welt wie sie sein… mehr lesen

KLANGSPUREN SCHWAZ 2020 – ZEITZEICHEN (11.09.2020 – 20.09.2020)

Ausgerechnet im unheilvollen Corona-Jahr 2020 plante das Festival KLANGSPUREN ursprünglich, unter dem Titel „Transitions” ein völkerverbindendes Programm durchzuführen, bei dem rund dreißig außereuropäische Gäste aus Australien, Ägypten und Israel erwartet worden wären. Sie alle hätten unter den gegenwärtigen Umständen aufgrund der Reisebeschränkungen, von denen auch… mehr lesen