Neue Gefilde: Nihils präsentieren groovy Singles

Die Tiroler Gruppe Nihils haben ihr Karriere-Glück auch schonmal in der Primetime gesucht und hatten damit schon einigen Erfolg. Nun präsentieren die Vier eine neue Facette ihres Talents in Form von zwei Singles mit zugehörigen Clips.
Vor drei Jahren, also im Jahre 2011 haben sie noch The Kooks oder Two Door Cinema Club als Referenzen angegeben um ihre Musik zu beschreiben. Dementsprechend war auch ihre Single “Set my Sail” eine Mischung aus ehrlichem Britpop und lässiger Sommermusik. Letztere Assoziation hängt wahrscheinlich auch mit dem spaßbetonten Video zusammen. Es zeigt die Vier beim Jammen und Flirten am See. Mit diesem Song schafften sie es auch nicht nur in das Halbfinale der Casting-Show “Die große Chance”, sondern auch in die österreichischen Charts.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

 Von akustisch zu urban
Auch die zwei folgenden Singles “Lessons to be learned” und “Are we the sons” waren sehr an der Musikrichtung des Indie-Pops angelehnt. Dabei standen neben der Akustikgitarre ein sanftes Schlagzeug und die Stimme des Frontmans Ramon Riezouw im Vordergrund. Aufgemischt wurde die zurückgelehnte, fast romantische Atmosphäre durch helle Glockenklänge. Noch immer waren die oben genannten Einflüsse zu hören.
Nun haben die Tiroler einen neuen Weg eingeschlagen, der nicht nur urbaner klingt, sondern auch sehr mit der Zeit geht. Es handelt sich dabei um einen Mix aus R’n’B, modernen Hip Hop und viel Synthesizer. Das Klavier ist ebenso ein dominanter Faktor geworden, wie der Falsett-artige Chorgesang im Refrain. Auch internationale Künstler setzen seit einiger Zeit auf eine Neuentdeckung des Rhythm and Blues. Dabei wird diese gewisse Leidenschaft der Musikrichtung mit elektronischen Mitteln aufgeheizt und so ins neue Jahrtausend befördert. Dadurch kann moderner R’n’B besonders sexy oder aber mysteriös klingen. Bei “Lovers On The Run” und “Help Our Souls” trifft beides ein bisschen zu. Nihils haben in diesen zwei Songs einen Grundstein in eine neue Richtung gelegt, die ihnen musikalisch sehr gut steht.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

Augenschmäuse
Wertgelegt wurde aber auch auf das Visuelle. Das Video zu “Lovers On The Run” zeigt die Romanze zweier Frauen, von denen eine auf geheimnisvolle Art verschwindet. Gleichzeitig macht auch die Band in den wunderschönen Altbauräumen eine gute Figur. In “Help Our Souls” steht eine junge, starke Frau im Mittelpunkt, die ihre Welt von dunklen Gestalten befreit. Beide Clips gleichen mit gedämpften Farben Traumsequenzen, aus denen die Protagonistinnen zuletzt aufwachen.
Nihils setzen mit ihrer neuen musikalischen Entwicklung ein Zeichen dafür, dass Funk und Soul sich gut mit Indie-Pop vertragen. Man kann gespannt bleiben, wie sich die weitere Laufbahn der Tiroler entwickelt. Aber wenn weitere Songs wie “Lovers On The Run” folgen, muss man sich keine Sorgen um den Erfolg machen.
Anne-Marie Darok
Foto: NIHILS
http://nihils.com/
https://de-de.facebook.com/nihilsmusic