MYNTH – ein Duo, mit dem man in Zukunft rechnen muss

MYNTH 1Eindringlicher und stimmungsvoller Elektropop mit einer ganz eigenen Note und fern jeder Anbiederung an einen beliebigen Einheitssound – genau einen solchen bekommt man vom  jungen Salzburger Zweiergespann MYNTH geboten.

Es ist definitiv einmal ein Popentwurf der etwas anderen Sorte, den man von dieser Band präsentiert bekommt. Mehr als vielleicht andere Acts im heimischen Elektropop-Zirkus sucht das Salzburger Zweiergespann MYNTH sein musikalisches Glück in den atmosphärisch aufgeladenen und kunstvollen Gefilden. Eher minimalistisch denn soundtechnisch ausladend zu Werke gehend, beschreitet das Geschwisterpaar Giovanna und Mario Fartacek – wie man auch auf der in Norwegen entstandenen und im Februar dieses Jahres hierzulande erschienenen Debüt-EP „Polar Nights“ sehr wunderbar hören konnte – einen klanglichen Pfad, der mehr in eine minimalistische Richtung führt.

Kunstvoller Elektropop mit melancholischer Note

Stilistisch verorten lässt sich die Musik von MYNTH irgendwo zwischen Pop, Elektronik und Trip-Hop. Tempomäßig verhalten und detailverliebt spinnt das Duo seine Songs über weit gefasste melancholische und verträumte Spannungsbögen zu ihrer endgültigen Form. Was regiert, sind tiefe Synth-Bässe, zarte Melodien, vielschichtige sphärische Synthesizerflächen, schleppende Beat- und diverse Klangspielereien, die aber niemals überhandnehmen, sondern immer songdienlich in Erscheinung treten. Dem Ganzen das i-Tüpfelchen setzt Giovanna Fartacek auf. Sich gesanglich auf dem Feld zwischen zerbrechlich und geheimnisvoll bewegend, gelingt es der Sängerin in eindringlicher Manier, jeden einzelnen Track zu einem wirklich packenden Hörerlebnis mit Tiefgang werden zu lassen. Die Musik von MYNTH entwickelt ihre ganz eigene Stimmung, sie besitzt ihre ganz eigene mystische Schwingung, eine, die einen vom ersten Moment an packt und auffordert, immer und immer wieder gebannt hinzuhören.

Das von vielen vielleicht noch als Geheimtipp gehandelte Duo zeigt auf eindrucksvolle Art, dass Elektropop auch mit einem gewissen Qualitätsanspruch ganz vortrefflich funktionieren kann. Das von MYNTH bislang zu Gehör Gebrachte macht auf jeden Fall viel Lust auf mehr.

Michael Ternai

MYNTH live
10.10. Rockhouse, Salzburg
22nd Rockhouse Birthday Party Pt. 2
STEAMING SATELLITES (AT), Purple Souls (AT), Mynth (AT) u.a
.

Foto MYNTH: Niko Ostermann

https://www.facebook.com/mynthmusic