Ausschreibung Anton Bruckner Privatuniversität: Universitätsprofessur für Musikvermittung

An der Anton Bruckner Privatuniversität ist folgende Position zu besetzen: Universitätsprofessur für Musikvermittlung (m/w/d). Beschäftigungsausmaß: 50 %, Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung.

  • Einstufung: Funktionslaufbahn LD 8 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
  • Entlohnung: Bruttomonatsgehalt ab EUR 2.190,50 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
  • Geplanter Dienstbeginn: 10.2021
  • Auswahlverfahren: gemäß Berufungsordnung der Anton Bruckner Privatuniversität Vorauswahl durch Besetzungskommission/ Hearing inkl. Lehrprobe
  • Organisationseinheit: Institut für Musikpädagogik (IMP)

Der Fachbereich Musikvermittlung im Institut für Musikpädagogik an der Anton Bruckner Privatuniversität hat seinen Schwerpunkt im Bereich der Lehre und Weiterbildung. Ein wesentliches Anliegen ist die Vernetzung des Faches mit den künstlerischen Studienbereichen in der Universität.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragenden pädagogischen und wissenschaftlichen Qualifikationen, die den Fachbereich Musikvermittlung im Team weiterentwickelt sowie die Vernetzung mit anderen Studienzweigen im Sinne einer Professionalisierung, die auch die Gewinnung neuer Publikumsschichten und die Entwicklung neuer Veranstaltungsformate im Auge hat, unterstützen will.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von 6 Wochenstunden sowie darüber hinaus eine Forschungsverpflichtung.

Aufgabenfeld:

  • Vertretung des Faches Musikvermittlung in Forschung und Lehre, insb. im Universitätslehrgang Musikvermittlung – Musik im Kontext (MA)
  • Mitarbeit im Leitungsteam des Universitätslehrgangs
  • Weiterentwicklung des Profils der Musikvermittlung und Vertretung des Faches in der Universität und nach außen
  • Erforschung neuer Vermittlungsformate und Berufsperspektiven
  • Theoretische Grundlegung des Faches Musikvermittlung
  • Entwicklung und Durchführung innovativer künstlerischer Präsentations- und Partizipationsformen (Audience Development, Community-Arbeit etc.)
  • Kooperationsprojekte
  • Vernetzung des Fachbereiches im nationalen und internationalen Kontext
  • Vernetzung innerhalb des Instituts für Musikpädagogik, insbesondere mit den Fachbereichen Instrumental(Gesangs)pädagogik, Elementare Musikpädagogik und Lehramt Musikerziehung sowie mit den künstlerischen Studiengängen der ABPU
  • Betreuung von Masterarbeiten und Dissertationen
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Anforderungsprofil:

  • Ein der Verwendung entsprechendes bis spätestens zu Dienstbeginn abgeschlossenes Doktorat
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem Praxisfeld der Musikvermittlung
  • Eine pädagogische und didaktische Eignung zu exzellenter universitärer Lehre und Hochschul-Lehrerfahrung im Bereich Musikvermittlung
  • Internationale Vernetzung im Hochschul- und im Kulturbetrieb
  • Facheinschlägige Publikationen
  • Hohes Maß an Selbstreflexion und Teamfähigkeit
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise facheinschlägiger wissenschaftlicher und pädagogischer Tätigkeiten
  • Name und Anschrift von fünf Fachgutachter*innen (Diese Fachgutachter*innen werden ggf. von der Berufungskommission mit der Erstellung eines Gutachtens über die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten für die jeweilige Universitätsprofessur beauftragt. Als Fachgutachter*in kommt jede Person in Frage, die die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten in fachlich kompetenter Weise beurteilen kann.)

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Institutsdirektorin des Instituts für Musikpädagogik, Frau ao. Univ. Prof. Bianka Wüstehube (bianka.wuestehube@bruckneruni.at). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personal@bruckneruni.at) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Berufungsverfahrens vernichtet.

Der ABPU sind Diversität und Gleichstellung gemäß ihrem Leitbild große Anliegen. Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Diese Stellenausschreibung soll keine Personengruppe von der Bewerbung ausschließen und richtet sich an Menschen in all ihrer Unterschiedlichkeit, insbesondere an begünstigte behinderte Personen, deren Beeinträchtigung mit der ausgeschriebenen Tätigkeit vereinbar ist. Ausschlaggebend für eine erfolgreiche Bewerbung sind allein die persönliche und fachliche Eignung für die ausgeschriebene Position.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen übermitteln Sie bitte bis spätestens 19.3.2021 ausschließlich auf elektronischem Weg an unser Bewerber*innen-Portal.

Link:
https://jobs.bruckneruni.at