Music Camp Graz

Angedockt an styrianstylez und in Kooperation mit der Creative Industries Styria und RBBR Music Management findet vom 11. bis zum 12. November im Hotel Daniel in Graz zum ersten Mal das „Music Camp Graz“ statt, das sich als netzwerk-fördernde, musikwirtschaftliche Informationsveranstaltung versteht und der heimischen Pop-Musikszene Anreize zur Professionalisierung bietet. Im Rahmen des Camps werden Vorträge und Workshops zu verschiedenen musikwirtschaftlichen Themen angeboten, die sich im Besonderen an den technologischen Umwälzungen der letzten Jahre und den damit verbundenen Verlusten im Bereich der Wertschöpfung für Pop-Musiker orientieren. Zu Gast sind Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Tschmuck (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien/ Institut für Kulturmanagement), Hannes Tschürtz (Ink Music, Wien), Wolfgang Mitter (Miooow Coop., Wien) und Olaf Furniss (Born to be Wide, Edinburgh).

PROGRAMM DONNERSTAG  | 11. November 2010

10.30 Uhr | Music Frühstück

11.00 – 12.30 Uhr | Vortrag von Dr. Peter Tschmuck
Thema: “Gratis und doch ein Geschäft? – Freemium-Geschäftsmodelle im Musikbusiness”
Dr. Peter Tschmuck ist Universitätsprofessor für das Fach Kulturbetriebslehre am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seine Forschungsschwerpunkte sind Musikwirtschaftsforschung, Kunst- und Kulturökonomik, Kulturpolitikforschung sowie Kulturmanagement.

12.30-14.00 Uhr: Lunch

14.00-15.30 Uhr bzw. 16.00-17.30 Uhr: 2 parallel laufende Workshops
1. Gruppe: Wolfgang Mitter | Miooow Booking
Thema: David vs. Goliath – das Geschäft einer internationalen Musik- und Booking Agentur in Wien
Wolfgang Mitter ist Gründer von Miooow coop. Die Musikagentur ist v.a. Bindeglied zwischen Veranstaltern und Künstlern. Hauptaufgabe ist das  Booking von Konzerttourneen und Einzelshows, häufig auch Promotion-, Label- und Managementaufgaben. Miooow-Acts sind u.a. Sofa Surfers, Louie Austen, Jimi Tenor, Bauchklang, Binder & Krieglstein, Mauracher, die Toten Hosen, I-Wolf, Flying Pickets, Karuan, Waxolutionists, Makossa & Megablast, Tanz Baby, u.a.

2. Gruppe: Olaf Furniss | Born to be Wide, Edinburgh (Workshop in English!)
Thema: “WHAT CAN I DO FOR ME?”
Unlike established acts such as Radiohead and Nine Inch Nails, emerging artists have not had the benefit of years of major label investment before going DIY. But what options are open to acts looking to release their own material, build a fanbase and make money?
This seminar examines the pros and cons of making compositions available without charging, and aims to come up with both old school and technological approaches to promotion. Part two will examine how to maximize the interaction with fans and aim to come up with a wide range of ideas for generating income using music. This will include discussion of what formats are most suitable for a release [single, album or ep] and how to take advantage of the opportunities offered by playing live.The seminar will be structured to incorporate audience participation, with attendees splitting into groups and generating ideas, suggestions and debate. Moderator Olaf Furniss will draw on examples from his extensive international experience, as well as hosting Scotland’s grassroots music business night, Born To Be Wide.

www.myspace.com/olaffurniss
www.myspace.com/borntobewide

Edinburgh-born Olaf Furniss has a wealth of international and Scottish experience in media, music and corporate incentive events. His diverse range of expertise provides a unique combination of skills which allow him to offer additional value to any project. He has worked for some of Europes key music events, delivering a wide range of services including:
Event coordination, UK and international media promotion, international music event exchanges, developing and moderating music-industry discussion panels, negotiating media partnerships and organising launch events.

20.00 Uhr – Eröffnungskonzerte styrianstylez 2010 im PPC


PROGRAMM FREITAG | 12. November 2010

10.00-12.30: Hannes Tschürtz | Ink Music
Thema: Label & Publishing –Motor, Vergangenheit und Zukunft der Musikwirtschaft?

Das wirtschaftliche „Herz“ der Musikindustrie der letzten hundert Jahre waren Labels und Verlage. Sie sind als Rechteträger und –verwerter durch viele Rollen im öffentlichen Bild gegangen: Entdecker, Förderer, Bank, Abkassierer. Wieso das so ist und in welcher Position sie sich jetzt befinden, wo die Bedeutung und Bewertung ihres „Arbeistmaterials“ – den Urheberrechten – derart im Umbruch ist, dieser Frage geht dieser Workshop nach.
Hannes Tschürtz betreibt seit 2003 die von ihm gegründete Musikagentur „ink music“ (Label, Verlag, Booking, Public Relations – www.inkmusic.at) sowie die Sync-Rechte-Agentur „Swimming Pool“ (seit 2010). Vormals tätig u.a. für die Festivals Wiesen, „Die Presse“ und monkey. Er leitet den mehrteiligen Musikwirtschaftslehrgang „inkademy“, schreibt Kolumnen und themenspezifische Publikationen, war 2006 – 2010 Mitglied des Leitungsteams des VTMÖ (Verband der unabhängigen Tonträgerunternehmer und Musikverleger Österreichs) und ist Mitglied im Austrian Music Ambassador Network (Projektleitung Austrian Music Convention).

Ab 13.30 Uhr | Europrix im Lendloft
19.30 Uhr | styrianstylez Konzerte im PPC und in der Postgarage

Music Camp Graz
Zeit: 11. und 12. November 2010
Ort: Hotel Daniel (Europaplatz 1, 8020 Graz)
Preis: EURO 20,-

Anmeldung unter office@cis.at
(Bitte geben Sie bei der Anmeldung bereits bekannt, an welchem Workshop Sie am Donnerstag Nachmittag teilnehmen möchten.)

Nähere Informationen bei:
Chris Riebenbauer
T. 0650/434 238 2
cr@rbbr.net

 

http://www.cis.at
http://www.styrianstylez.at