(c) 3007

mica – music austria feiert 25-jähriges Bestehen

Vor 25 Jahren wurde das Musikinformationszentrum Österreich auf Initiative der Republik Österreich gegründet. Seit 1994 hat sich nicht nur musikalisch viel in der österreichischen Musikszene getan: als professioneller Partner für Musiker*innen hat mica – music austria diese über die Jahre begleitet und das Serviceangebot den Veränderungen entsprechend angepasst.

Information, Wissen, Fakten: so wie das Wort „Information“ im Alltag gebraucht wird, kann man es als faktenbasiertes Wissen definieren. In Zeiten der Digitalisierung wird der Begriff von Information einer Bedeutungsverschiebung unterzogen, vor allem in Bezug auf die Validität verbreiteter Informationen, da der Überfluss an Information im Internet es schwierig macht, die Vertrauenswürdigkeit der Quellen einschätzen zu können. Diese Verschiebung trägt auch maßgeblich zum Bewusstsein über den Wert von Information bei, da es mittlerweile unerlässlich ist umfassend informiert zu sein – vor allem im Bereich der Selbstständigkeit. An diesem Punkt setzt das  österreichische Musikinformationszentrum an. Mit einem Expert*innenteam aus verschiedenen Bereichen der Musikbranche informiert es über die Rahmenbedingungen der Musikwirtschaft und bietet Informationen, die für professionelles Arbeiten im Musikbereich grundlegend sind, leicht zugänglich an.

Der Wert von Information

(c) Chiara Hammerer

Es ist nicht nur das Internet, das die Strukturen des Musikbusiness veränderte: das Urheberrecht, sowohl auf nationaler als auch EU-Ebene, Technologie, Stichwort Streaming, und politische bzw. wirtschaftliche Voraussetzungen haben sich während der letzten 25 Jahre maßgeblich geändert. Diese Neuerungen sind wohl zum Großteil der Digitalisierung geschuldet, aber auch die Szene hat eine Entwicklung durchgemacht – sie hat sich stark professionalisiert und agiert auf einem höheren Niveau. Das Österreichische Musikinformationszentrum hat den Musikschaffenden mit Fachwissen und tatkräftiger Begleitung den Weg „nach oben“ erleichtert. Seit der Gründung des Vereins sind folgende Ziele festgelegt: mica – music austria stellt Informationen über das österreichische Musikleben bereit, unterstützt Musikschaffende durch Beratungen und Workshops, verbreitet das österreichische Musikschaffen im In- und Ausland durch Promotion und versucht die Rahmenbedingungen des Musikschaffens im Sinne der Musikschaffenden zu verbessern.

Dabei zählen zu den Erfolgen nicht nur die eigenen Zahlen, sondern vor allem der nationale und internationale Bekanntheitsgrad österreichischer Bands, Ensembles und Solist*innen. Neben den beliebten Beratungen, sind die Musterverträge von mica – music austria einer der meistgenutzten Services. In einer Beratung mit mica-Fachreferenten*innen werden Musikschaffenden die wirtschaftlichen und rechtlichen Strukturen sowie grundlegende Themen wie Sozialversicherung und Steuern in der Selbstständigkeit verständlich erklärt. Bei rechtlichen Anfragen kümmert sich mica – music austria um eine Verhandlungsbasis auf Augenhöhe zwischen wirtschaftlichen Partner*innen und Musikschaffenden, was nicht nur letzteren mehr Sicherheit in Verhandlungen verschafft, sondern prinzipiell eine faire Grundlage für wirtschaftliche Zusammenarbeit bietet. Als weiteres wichtiges Projekt des Österreichischen Musikinformationszentrums verhilft die Initiative Austrian Music Export, die gemeinsam mit dem Österreichischen Musikfonds ins Leben gerufen wurde, österreichischen Musikschaffenden zu Plätzen auf internationalen Showcase Festivals, inklusive der Eigenveranstaltung Kick Jazz, was wiederrum für die Musikschaffenden eine Möglichkeit ist, ein internationales Publikum aufzubauen und potenziell zu weiterführenden Engagements eingeladen zu werden.

Online ist mica – music austria mit einem umfassenden Musikmagazin und der mica-Musikdatenbank vertreten: einerseits werden im Magazin Bands, Ensembles und Solist*innen aus den Genres Jazz, Weltmusik, Neue Musik und Pop/Rock/Elektronik sichtbar  gemacht, andererseits hat man in der Musikdatenbank die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Vielfalt österreichischer Komponist*innen, Werke und instrumentaler Besetzung zu verschaffen – von Filmmusik bis zur Neuen Musik.

25 Jahre mica – music austria bedeuten auch 25 Jahre Erfolgsgeschichte österreichischer Musik: unabhängig von Genre und Bundesland engagiert sich das  Österreichische Musikinformationszentrum im Export von Musik, der Musik- und Publikumsentwicklung und der Verbesserung der Rahmenbedingungen für Musikschaffende. Auf die nächsten 25 Jahre!