Bild Mel Verez
Mel Verez (c) Chris Novak

MEL VEREZ – „You Can Always Go Back”

Nun, von einem unbeschriebenen Blatt kann man im Fall von MEL VEREZ nicht mehr wirklich sprechen. Die Wiener Liedermacherin und Sängerin mit der ausdrucksstarken souligen Stimme kann schon auf einige öffentlichkeitswirksame Auftritte – unter anderem nahm sie 2012 an der Castingshow THE VOICE OF GERMANY teil – und Kollaborationen mit einigen namhaften österreichischen Künstlerinnen und Künstlern wie etwa GARY LUX und ERIC PAPILAYA verweisen. Zudem wurde sie erst im vergangenen Mai beim AMADEUS AWARD in der Songwriter-des-Jahres-Kategorie zu den besten 25 Songwritern des Landes gewählt. Ende Juni erschien mit „You Can Always Go Back“ (Palmenreich Productions) ihre erste Solosingle. Und eine erste Hörprobe verrät: Diese Frau hat musikalisch wirklich einiges drauf.

Bild Mel Verez
Mel Verez (c) Chris Novak

Mel Verez, die in Wien Jazz- und Popgesang studiert hat, beschreibt sich selbst als eine echte Vollblutmusikerin, die ihre Berufung – nämlich das Musizieren – schon in sehr jungem Alter für sich entdeckt hat. Sie schreibt und arrangiert – heutzutage mehr Ausnahme denn Regel – ihre Songs alle selbst, noch dazu in einer Menge, die auf eine immense kreative Energie und einen nicht versiegenden Ideenreichtum schließen lässt. Nach eigenen Angaben hat die Songwriterin, die auch schon mit ihrem Funk-Projekt Gordopac szenenintern in den Wiener Soulkreisen einiges an Staub aufwirbeln konnte, mittlerweile über 150 Lieder beisammen, die alle nur darauf warten, einmal in der einen oder anderen Form veröffentlicht zu werden.

Souliger Pop der gute Laune erzeugt

Mit ihrer eben erschienenen ersten Single „You Can Always Go Back“ liefert Mel Verez nun auch den Beweis, dass sich im Popkontext blendend zu bewegen versteht. Das Lied geht als ein perfekter handgemachter Sommersong mit Ohrwurmcharakter durch. Die Melodie des Songs fängt einen ein und schafft von der ersten Sekunde an richtig gute Laune, ohne dabei irgendwie seicht, austauschbar und uninspiriert zu wirken. Zu verdanken ist das zum Teil natürlich auch der wirklich starken gesanglichen Performance der Liedermacherin. In der Stimme der Wienerin schwingt diese ganz besondere Note mit, die eine ganz eigene Geschichte erzählt und „You Can Always Go Back“ letztlich eine hohe Wiedererkennbarkeit verleiht.

Man darf also gespannt sein, wohin es Mel Verez mit ihrem unbestreitbaren Talent noch tragen wird. Auf jeden Fall setzt die junge Wienerin mit ihrer ersten Single schon einmal ein dickes, dickes Ausrufezeichen, eines, das definitiv nicht unbemerkt bleiben wird und große Lust auf mehr macht.

Michael Ternai

 

Mel Verez live
09.07. Jazzbrunch der Nova Jazz & Blues Night, Schloss Esterhazy, Eisenstadt
29.07. Sommerszene, Gänserndorf
13.08. Hafen Open Air, Wien

Links:
Mel Verez
Mel Verez (Facebook)