Bild (c) pixabay.com

Mavi Phoenix und David Slomo erhalten SKE Jahresstipendien 2019

Welche KomponistInnen die SKE Jahresstipendien populärer Musik erhalten, steht nun fest. „Die Förderung der künstlerischen Kreativität junger UrheberInnen ist der AKM und austro mechana ein großes Anliegen. Dadurch steigt die Qualität des österreichischen Musikschaffens und gewinnt an internationaler Wettbewerbsfähigkeit und Bedeutung.“ (Peter Vieweger, Präsident der AKM)

(Wien/OTS) – Die austro mechana, eine Tochtergesellschaft der AKM, unterstützt mit zwei Jahresstipendien in Höhe von jeweils €12.000 junge UrheberInnen, die mit besonderer Kreativität aktuelle populäre Musik schaffen und das Genre weiter entwickeln.

KomponistInnen und TextautorInnen, die erste Erfolge in ihrer beruflichen Karriere erzielen, haben oftmals nicht die finanziellen Möglichkeiten, ihre kreativen Ideen zu verwirklichen. Die Jahresstipendien der austro mechana leisten einen wichtigen Beitrag zu ihrer musikalischen Unabhängigkeit und zur weiteren kreativen Entfaltung. 2019 fiel die Entscheidung des Fachbeirats auf Mavi Phoenix und David Slomo.

Peter Vieweger, Präsident der AKM, erklärt die Hintergründe der Jahresstipendien: „Die Förderung der künstlerischen Kreativität junger UrheberInnen ist der AKM und austro mechana ein großes Anliegen. Dadurch steigt die Qualität des österreichischen Musikschaffens und gewinnt an internationaler Wettbewerbsfähigkeit und Bedeutung.“

Die SKE Jahresstipendien wurden seit 2001 unter anderem folgenden Musikschaffenden zugesprochen: Christof Dienz, Patricia Enigl, Bernhard Fleischmann, Eva Jantschitsch, Marco Kleebauer, Mira Lu Kovacs, Philipp ‘Flip’ Kroll, Clara Luzia, Manu Mayr, Wolfgang Möstl, Maja Osojnik, uvm.

AKM und austro mechana

Die AKM und ihre Tochtergesellschaft austro mechana sorgen als Verwertungsgesellschaften dafür, dass die Urheber und deren Verleger eine faire Bezahlung für die Aufführungen und andere Nutzungen ihrer Musikwerke in Österreich erhalten. Die AKM erteilt den Veranstaltern und anderen Musiknutzern in Österreich gegen Bezahlung Lizenzen für die Nutzung geschützter Musik. Als Not-for-Profit-Organisation werden die gesamten Einnahmen abzüglich der Verwaltungskosten an die MusikurheberInnen und Verlage ausgeschüttet. AKM und austro mechana nehmen wichtige soziale und kulturelle Funktionen für ihre Bezugsberechtigten wahr und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Kulturförderung im Musikbereich.

Links:
AKM
SKE-Fonds