Ludwig Hirsch wird bei den Amadeus Austrian Music Awards 2012 für sein Lebenswerk geehrt

Er war einer der wirklich großen Interpreten des Austropop. Einer, der diesen Jahrzehntelang als bedeutende Persönlichkeit mit wunderbaren Veröffentlichungen, die allesamt heute als Klassiker durchgehen, mitgeprägt hat, Der Liedermacher, Schauspieler und Geschichtenerzähler Ludwig Hirsch, der Ende 2011 unerwartet aus dem Leben schied, war jemand, der wirklich etwas zu sagen hatte, der seine Botschaften oftmals kritisch, manchmal makaber, aber immer leise und in sehr poetischer Art formulierte. Im Rahmen der am 1. Mai im Wiener Volkstheater stattfindenden Amadeus Austrian Music Awards Verleihung wird Ludwig Hirsch posthum für sein Lebenswerk geehrt.
 
Bekannt gemacht haben den einstigen Amadeus Award Preisträger Ludwig Hirsch Ende der 1970er Jahre Alben wie „Dunkelgraue Lieder“, „Komm, großer schwarzer Vogel“ und „Bis ins Herz“. Seinen größten Hit landete in der Steiermark geborene und in Wien aufgewachsene Liedermacher 1983 mit dem Song „Gel’, du magst mi“, der wochenlang in den österreichischen Charts auf Platz eins zu finden war. Den Beschluss, die Musik zu seinem Beruf zu machen, fasste Ludwig Hirsch jedoch relativ spät. Zuvor absolvierte Hirsch ein Grafikstudium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Danach besuchte er die Schauspielschule Krauss. Seine ersten Engagements führten ihn nach Deutschland.

1975 kehrte er nach Wien zurück, wo er Ensemblemitglied in der Wiener Josefstadt wurde. Erst zu diesem Zeitpunkt nahm seine musikalische Karriere Fahrt auf. Schon mit dem Debütalbum „Dunkelgraue Lieder“ gelang es dem Künstler 1978, einen ersten Erfolg zu landen. Insgesamt veröffentlichte Ludwig Hirsch über die Jahre hinweg mehr als 20 Alben. Seine letzte war 2006 das Album „In Ewigkeit Damen“. Noch im Juli 2011 wurde Ludwig Hirsch mit dem “Goldenen Rathausmann” ausgezeichnet bevor er im darauffolgenden November im Alter von 65 Jahren verstarb.

Foto Ludwig Hirsch © edition karl scheibmaier wien

 

http://www.amadeusawards.at