Kultursommer Wien 2023: Last Call für Künstler:innen

Der Kultursommer Wien findet wieder von Anfang Juli bis Mitte August statt und bietet Künstler:innen aus diversen Sparten der darstellenden Kunst eine Bühne. Die Bewerbungsphase läuft nur noch bis Freitag, den 27. Jänner 2023.

Der Kultursommer Wien lebt von seiner Vielfalt. Um diese Vielfalt auch im Programm widerspiegeln zu können, sind alle Kunstschaffenden aus den Bereichen Kabarett, Literatur, Musik, Performance, Tanz, Theater und Zeitgenössischer Zirkus dazu aufgerufen, sich bis 27. Jänner 2023, 14 Uhr, unter www.kultursommer.wien zu bewerben. Neben dem umfangreichen Abendprogramm sind sowohl Einreichungen für das Kinder- und Familienprogramm als auch für die Konzertreihe in den Pensionistenhäusern möglich.

Große Erwartungen ans Programm

Das Gratis-Open-Air-Festival findet dieses Jahr zum vierten Mal statt. Vergangenes Jahr haben Künstler:innen die Latte hoch gelegt. Rising Stars wie die Produzent:innen Skofi & Skyfarmer, der Singer-Songwriter Felix Kramer und die Autorin Maria Muhar statteten dem Open-Air-Festival einen Besuch ab und legen seither eine steile Karriere hin. Das Duo ASODA, ein Spin-off der umschwärmten A-capella-Boyband Gesangskapelle Hermann, formierte sich für das Sommerfestival extra neu und zeigte, dass die Hermänner auch Instrumente virtuos bespielen können. Überhaupt zum allerersten Mal stellte ELAV beim Kultursommer Wien 2022 ihr musikalisches Talent unter Beweis. Das Ziel des Künstlerischen Board ist es, den Spielplan 2023 mindestens so vielseitig wie letztes Jahr zu gestalten. Kuratorin Esra Özmen aka EsRAP erklärt: „Ich freue mich über jede einzelne Einreichung und hoffe auf einen Kultursommer, der viele verschiedene Facetten Wiens zeigt.“

Neun Wiener Bezirke bekommen Bühne

Nicht nur künstlerisch bleibt das Spektrum 2023 breit. Auch die Standorte verteilen sich weiterhin dezentral auf die ganze Stadt. Fest steht, dass ein paar Lieblingsbühnen wie jene am Wasserturm oder im Mortarapark bleiben. Drei Bezirke dürfen sich 2023 erstmals über eine neue Bühne freuen. Welche das sind, wird sich in den nächsten Wochen offiziell entscheiden.

Hier bewerben