Internationale Sommerakademie Mozarteum
Internationale Sommerakademie Mozarteum

KomponierLabor mit Helmut Schmidinger bei der Sommerakademie Mozarteum

Das neu eingerichtete KomponierLabor der Internationalen Sommerakademie Mozarteum bietet 6 jungen Komponistinnen und Komponisten im Alter zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, anhand eines eigenen Werkes mit Klangvorstellungen zu experimentieren sowie im Einzel- und Kleingruppenunterricht die Geheimnisse des Komponierens zu erforschen.

Die Einladung zur Teilnahme erfolgt aufgrund einer eingereichten Werkskizze. Im Dialog mit Musizierenden der Meisterkurse der Sommerakademie wird in dieser Woche das eingereichte Stück fertiggestellt und in einem Konzert im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ der Öffentlichkeit präsentiert.

Einreichungen in Verbindung mit der Anmeldung sind sowohl in gutleserlicher Handschrift als auch in Computerschrift oder -notation möglich:

  1. Werkskizze:
    Voraussetzung zur Teilnahme ist die Einreichung einer Skizze/eines Entwurfes eines Werks in folgender Besetzung:
    Klarinette (wahlweise A oder B), Violine, Viola und Violoncello. Alle Kombinationen der Instrumente vom Solo bis zum Quartett sind möglich. Die Spieldauer des fertigen Werkes soll maximal 8 Minuten betragen.
  2. Eine zweite bereits fertige Komposition in freier Besetzung muss der Bewerbung beigelegt werden.
  3. Beliebiges weiteres Material (Erläuterungen, Poetisches, Hinweise auf eigene Homepage, Graphisches, Privates etc.) ist natürlich willkommen.

Termin: 30. Juli bis 4. August 2018

Für das KomponierLabor ist eine Anmeldung nur per E-Mail möglich.

Bewerberinnen und Bewerber senden Ihr Mail mit dem Betreff „KomponierLabor“ bitte bis zum Anmeldeschluss am 1. Mai 2018 an: summer.academy@moz.ac.at

Kursgebühr: EUR 300,-

In diesem speziellen Fall wird keine Anmeldegebühr erhoben.

Bewerberinnen und Bewerbern, die nicht in den Kompositionskurs aufgenommen werden, wird die Hälfte der Kursgebühr erstattet.

Link:
Internationale Sommerakademie Mozarteum