Bild (c) Werner Raditschnig

Klangraum Kollegienkirche – ZeitachsenOrganum

Eine neue Konzertreihe, die in unregelmäßigen Abständen die KOLLEGENKIRCHE in Salzburg bespielen wird, startet in diesem Jahr mit Aufführungen am 22. Juni und 6. Oktober 2017.

Die Kollegienkirche in Salzburg wird für mannigfaltige künstlerische Präsentationen als kultureller Fokus in der Altstadt verwendet. Die Orgel der Kollegienkirche zählt mit den Orgeln der Piaristenkirche und Votivkirche in Wien zu den bedeutendsten romantischen Orgeln Österreichs und ist somit ein Kulturerbe von nationalem Rang. Eine bis dato nicht genützte und ausgeblendete Situation. Wie auch eine bis dato nicht vorhandene Konzertreihe im Fokus der Klangkunst, sowie experimenteller Musikformen. Diese beiden Sichtweisen sollen in einer Veranstaltungsreihe zusammengeführt werden – Klangkunst und Orgel. Eingeladen werden KünstlerInnen, die dem weiten Feld der Klangkunst zuzurechnen sind, mit ihrer Ästhetik und Formensprache den Fokus auf Raum, Zeit, Transformation, ja vielleicht Transzendenz richten und in den Dialog mit der romantischen Maueracher Orgel treten.

Kompositorische Klangprozesse und Klangaktionen mittels Klangerzeuger, Elektronik, Stimme und Einzelinstrumente, welche auf die Kubatur der Kirche installativ reagieren, sowie die Spezifika der Orgel ausloten. Die Klangschönheit und die Flexibilität der Orgel, insbesondere bei avantgardistischer Musik. zeigte sich schon bei einer Veranstaltung im Herbst 2016 unter Mitwirkung der Projektbetreiber. Darüber hinaus ergeben sich aus unserer Sicht drei zu pflegende Schwerpunkte: Die Musik der klassischen Moderne, die Form- und Klangfarbenexplosionen der 60iger und 70iger Jahre des vergangen Jahrhundert, sowie die aktuellen Antworten und Fragen der Jetztzeit.Unter der Devise „ZeitachsenOrganon“ wird jeweils ein korrespondierendes Werk der Vergangenheit als Introitus zum jeweiligen Uraufführungsprozess gestaltet. Damit wäre da ein erster Zyklus mit einer klaren Ausrichtung für neue Publikumsschichten in der Stadt Salzburg gegeben.

Träger des Projektes: Eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus: Christian Wallisch-Breitsching (Kollegienkirche), Werner Raditschnig (Komponist und Klangkünstler) und Hans-Josef Knaust (Organist und künstlerischer Berater).

Projektleitung: Werner Raditschnig

Klangraum Kollegienkirche – ZeitachsenOrganum
Konzerte experimenteller Musikformen mit Orgel und Erweiterungen in Minimalbesetzungen von 2 – 3 Personen, keine Ensembles.

ZeitachsenOrganum 1
Juni, 21:00 Uhr mit Aleksandra Zamojska, Hans Josef Knaust, Marek Kopelent, Werner Raditschnig

ZeitachsenOrganum 2
Oktober 21:00 Uhr mit Klaus Fessmann (Klangsteine)

Kollegienkirche
Universitästplatz 1
A-5020 Salzburg

Link:
Werner Raditschnig